"1, 2, 3, 4 - keine Note unter 4!"


demo.jpg
An die 3000 Schülerinnen und Schüler - darunter rund 500 HOBler - nahmen in Bozen an der Schülerdemo gegen Nachprüfungen, Noten unter 4 und für mehr Mitbestimmung teil. "Eins, zwei, drei, vier - keine Note unter 4", "Mehr Bestimmung" und "Free Tibet" waren die meistgesungenen Slogans.
 
An der Demo, die friedlich und ohne Ausschreitungen verlief, beteiligten sich fast ausschließlich Schülerinnen und Schüler deutschsprachiger Schulen aus allen Teilen des Landes (auch Mals, Bruneck usw. waren vertreten). Begleitet von vielen Ordnungshütern zog der Tross vom Mazziniplatz über die Talferbrücke, die Rosministraße und den Dominikanerplatz zum Waltherplatz, wo die Kundgebung mit Ansprachen der Schülervertreter abgeschlossen wurde.

Der meistwiederholte Schlachtgesang war "Eins, zwei, drei, vier - keine Noten unter vier". vielgesungen auch "Wir wolln die Sterne sehn, wir wolln die Sterne sehn..." und "Eins, zwei, drei, vier - Mitbestimmung wollen wir". 

Der Einpeitscher des Demozuges war sehr bedacht auf die Sicherheit seiner Truppe ("nimmer hupfen, sonst isch die brugg im orsch", schrie er auf der Talferbrücke ins Megaphon) und sorgte sich auch um das Wohl der Blumentröge ("lossts die Blumen in Ruhe"). Die ganze Demonstration verlief dann auch sehr ruhig und ohne jegliche Zwischenfälle. Auch für ein Müllkommando, das der Demo folgte und den Unrat einsammelte, hatten die Veranstalter gesorgt.
 
 
demo2.jpg
 
Igor Guizzardi vom Landesbeirat der Schüler erläuterte auf dem Waltherplatz die drei Anliegen der Schüler vor. „Uns ist es wichtig, dass die Lehrer und die Vertreter des Sekretariats weniger Stimmrechte haben. Diese haben derzeit mehr Mitspracherecht im Schulrat als Schüler und Eltern", kritisierte der Schülervertreter.


Zudem fordere er eine Überarbeitung der Nachholprüfungen. „Sie sollten nur noch in sogenannten ‚schultypcharakteristischen Fächern‘ angelegt werden und für jede Schule individuell sein", unterstrich Guizzardi unter dem Jubel der Schüler. Ungerecht sei vor allem, dass die Nachholprüfungen während des Schuljahres eingeführt worden sind.


Der Vertreter des Landesbeirates der Schüler forderte die Schüler auf, sich mit ihren Professoren über die Einführung der Noten unter „4" zu unterhalten. Man könne das Staatsgesetz zwar nicht ändern. Es sei jedoch möglich, die Notenskala über Bewertungskriterien in den einzelnen Schulen zu regeln. „Eine Vier kann man noch aufholen, aber alle Noten darunter demotivieren die Schüler zu lernen", unterstrich Guizzardi.
 

img_2137.jpg
 

 Und das sind die Berichte der Tageszeitungen:

demo_alto_adige.jpg
 
Der gesamte Bericht des Alto Adige und des Corriere dell' Alto Adige zum Download:
pdf altoadige und corriere.pdf 4.22 Mb
Hier die Berichte von Dolomiten und Tageszeitung:
pdf dolomiten und tageszeitung 5.04 Mb
 Kommentare sind erwünscht!
deenfritptrues

Anschrift

WFO - Heinrich Kunter
Guntschnastr. 1 - 39100 Bozen
Tel 0471 281054
Außensitz: Cadornastr. 12a
Tel 0471 261065
os-wfo.bozen@schule.suedtirol.it
wfo.bozen@pec.prov.bz.it
Steuernr. 8000 244 0214
CUU: UFWMKM

Öffnungszeiten Sekretariat:
MO - FR:  8:00 - 10:45 Uhr
an Schultagen: 14:30 - 16:00 Uhr

insta

linkedin

Prep centre logo CMYK

In Verbindung bleiben

info13

Freie Stellen und Supplenzstellen

Kriterien der Schulführungskraft für die Direktvergabe von freien Stellen und Supplenzstellen: Link

Bewerbung für eine Supplenzstelle

Sie möchten an unserer Schule unterrichten? Bitte tragen Sie sich hier ein: www.blikk.it/supplenz

NEU! Präsentationsvideo WFO.bz

Zentrum für Information und Beratung - ZIB

zib

Unser ZIB bietet Information und Beratung zu verschiedenen Themen. Weitere Informationen.

Logo ProLinguaE farbe rgb

 

pon miur

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.