Gold und Bronze für die HOB


gramm_gnecchi__klasse_1.platz.jpg
Auch heuer  schnitten die teilnehmenden HOB-Klassen beim Ideenwettbewerb "Schule und Wirtschaft" des WIFO und der Handelskammer hervorragend ab. Die 3 A-WI holte mit ihrem Projekt "Marktforschung" die Goldmedaille, für die Klasse 4 C-BW gab es Bronze. Im Bild die siegreiche Klasse mit Prof. Gerti Schwienbacher und Direktor Gottlieb Pomella.

 
Die Presseaussendung der Handelskammer

Mit ihrem Erfolgsrezept für die Zusammenarbeit von Schule und Wirtschaft nahmen 156 Ober-, Berufs- und Fachschüler/innen am Ideenwettbewerb teil, welcher jährlich vom WIFO (Wirtschaftsforschungsinstitut) der Handelskammer ausgeschrieben wird. Sieger dieser Auflage ist die 3. Klasse der Handelsoberschule Bozen mit ihrem Marktforschungsprojekt zum Thema „Schule und Wirtschaft".

Die Zusammenarbeit von Schule und Wirtschaft ist wichtig, weil sie den Kontakt zwischen Unternehmen und Jugendlichen fördert, grundlegende Wirtschaftsinformationen liefert, Berufschancen und Kompetenzanforderungen deutlich macht, Praxiserfahrungen ermöglicht und unternehmerisches Denken begünstigt. Unter diesem Aspekt hat das WIFO (Wirtschaftsforschungsinstitut) der Handelskammer den diesjährigen 9. Ideenwettbewerb für Ober-, Berufs- und Fachschüler/innen organisiert.

Über 150 Jugendliche haben mit großem Einsatz an insgesamt 14 tollen Erfolgsrezepten für die Zusammenarbeit von Schule und Wirtschaft gearbeitet und diese für den Wettbewerb eingereicht. Begleitet wurden die Schüler/innen bei ihren Vorhaben von ihren ebenso engagierten Lehrpersonen. Die Jury war vor allem von der Begeisterung und dem Weitblick der jungen Leute überzeugt, mit der sie die Projekte präsentierten.

Im Rahmen der Prämierung zeichnete Handelskammerpräsident Benedikt Gramm die Siegerprojekte aus und gratulierte den Jugendlichen zu ihrem Erfolg.

1.Platz: Klasse 3 A der Handelsoberschule „Heinrich Kunter" Bozen (Prof. Gerti Schwienbacher): „Marktforschung für Schule - Wirtschaft" (1500 Euro für die Klassenkasse)
Aufbauend auf die Befragung von 40 Unternehmen erarbeiteten die Schüler eine Reihe von zukunftsweisenden Projektvorschlägen, um die Zusammenarbeit von Schule und Wirtschaft zu intensivieren. Durch die Untersuchung sollte erhoben werden, welche konkreten Initiativen sich die Unternehmer von den Schülern erwarten können.
Zu ihrem erarbeiteten Maßnahmenkatalog gehörte beispielsweise die Gestaltung einer Webseite für das Unternehmen oder die Formulierung eines Werbeslogans.

2. Platz: Klasse 3 B der Berufsschule „Luigi Einaudi" Bozen (Prof.ssa Maria Grazia Giacomuzzi): „Job in the Future" (1000 Euro für die Klassenkasse)
„Job in the Future" ist eine von den Schüler/innen entwickelte Internetplattform, die es ermöglicht, einen langfristigen Kontakt zwischen Schülern, Schule und Unternehmen aufzubauen. Ziel dieser Partnerschaft ist es, die Betriebe laufend über die Inhalte der schulischen Ausbildung zu informieren und Arbeitsangebote oder Lebensläufe auszutauschen.

3. Platz: Klasse 4 C der Handelsoberschule „Heinrich Kunter" Bozen (Prof. Inge Mahlknecht): „Help the Businessmen and get helped by the Businessmen" (750 Euro für die Klassenkasse)
Die Klasse hat im Laufe des Schuljahres sechs Unternehmen als Paten gesucht und gefunden. Im Rahmen dieser langfristigen Partnerschaft stehen die Betriebe für verschiedene Initiativen (Expertenunterricht, Praktikum, Sommerjob) zur Verfügung und umgekehrt bieten auch die Jugendlichen ihre Dienstleistungen an (z.B. Zusammenstellung eines Freizeitprogramms für junge Hotelgäste, Erstellung einer Exceltabelle für das Retourbrot in einer Bäckerei).

Im Bild unten Schülerinnen und Schüler der Klasse 4 C-BW mit Prof. Hilegard Zublasing.
gramm__klasse_3._platz.jpg
   
Bericht des Schülers Andreas Reiter (3 A-WI)

Schule + Wirtschaft = Zukunft, ein Satz, der wohl für viele nur ein Satz ohne weitere Bedeutung ist. Doch nicht so für die Handelsoberschule Bozen, denn zwei Klassen, die Klasse 4 C-BW unter der Leitung von Frau Professor Mahlknecht und die Klasse 3 A-WI unter der Obhut von Frau Professor Schwienbacher, haben sich in den letzen 4 Monaten mit dieser Themenstellung auseinandergesetzt, denn schließlich gewinnt sich der Ideenwettbewerb, welcher von der Handelskammer ausgeschrieben wurde, nicht von alleine.

Am 18. April war es endlich soweit, und so fanden die „Hobler", ihre Professoren und der Herr Direktor in der Handelskammer ein um dort bei der Prämierung mit zu fiebern. Und tatsächlich, wieder ein Erfolg für die HOB: die Klasse 4 C-BW belegte den dritten und die Klasse 3 A-WI sogar den ersten Platz.
 
Vorzustellen gab es viel, doch die jeweiligen Gruppen hatten dort nur vier Minuten Zeit um ihr Projekt zu präsentieren, trotz Aufregung und hohen Adrenalinspiegel, bewältigten dies jedoch beide.

Die Klasse 3A-WI, der ich auch angehöre, hatte das Projekt Marktforschung, und ich würde sagen, die aufgebrachte Arbeit hat sich auf jeden Fall gelohnt. Denn schließlich gab es als Preis Ehre, Erfahrungen, Erkenntnisse und dazu einen Geldbetrag, welcher natürlich auch nicht außer Acht zu lassen ist. Die Schüler präsentierten ihre Arbeit mit Stolz, schließlich hatten sie am Anfang nichts als 40 leere Fragebögen und nach vielen ungezählten Stunden eine Anzahl von Tabellen, Diagramme und Zusammenfassungen. Die Klasse weiß nun näher Bescheid über Projektvorschläge, Wünsche und Erwartungen der Betriebe und genau darauf kann man in Zukunft aufbauen. Ein großer Schritt Richtung Zukunft ist getan und die HOB trägt dazu bei.


 
 
deenfritptrues

Anschrift

WFO - Heinrich Kunter
Guntschnastr. 1 - 39100 Bozen
Tel 0471 281054
Außensitz: Cadornastr. 12a
Tel 0471 261065
os-wfo.bozen@schule.suedtirol.it
wfo.bozen@pec.prov.bz.it
Steuernr. 8000 244 0214

Öffnungszeiten Sekretariat:
MO - FR:  8:00 - 10:45 Uhr
an Schultagen: 14:30 - 16:00 Uhr

insta

info11

Freie Stellen und Supplenzstellen

Kriterien der Schulführungskraft für die Direktvergabe von freien Stellen und Supplenzstellen: Link

Bewerbung für eine Supplenzstelle

Sie möchten an unserer Schule unterrichten? Bitte tragen Sie sich hier ein: www.blikk.it/supplenz

NEU! Präsentationsvideo WFO.bz

Zentrum für Information und Beratung - ZIB

zib

Unser ZIB bietet Information und Beratung zu verschiedenen Themen. Weitere Informationen.

In Verbindung bleiben

Logo ProLinguaE farbe rgb

 

pon miur

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.