HOB-Lehrerinnen bei "Berlin on stage"

berlin.jpg "Wie halten Sie ihre Schüler wach?" - unter diesem Motto stand das Internationale Bildungsfestival für Naturwissenschaften in Berlin. Mit dabei waren auch zwei HOB-Lehrerinnen, Alexandra Teutsch und Monica Zanella. 
 
 
 

Das Festival „Science on Stage" fand vom 23. bis 26. Oktober 2008 in Berlin statt. Bei diesem Treffen handelt es sich um einen Bildungsmarkt der Naturwissenschaften für alle Schulstufen. Monica Zanella und Alexandra Teutsch - HOB-Lehrerinnen und Mitarbeiterinnen des Pädagogischen Instituts - nahmen als Gäste an dieser Veranstaltung teil.
 

Über 300 Aussteller aus ganz Europa stellten ihre Projekte und Unterrichtseinheiten vor. Außerdem gab es Vorträge zu unterschiedlichsten naturwissenschaftlichen Themen und geschlossene Workshops für die Teilnehmer.


Der Schwerpunkt der ganzen Veranstaltung lag auf dem praxis- und handlungsorientierten Unterricht, dem „hands on" oder „learning by doing". In den unterschiedlichen Ständen der Bildungsmesse gab es zum Teil perfekt ausgearbeitete Materialkisten zu einzelnen Versuchen, wie man sie auch bei einem Verlag bestellen könnte.

Andererseits war es faszinierend, wie bei anderen Ausstellern Material aus dem Alltag genutzt wurde: Manchmal genügten einige Trinkhalmen aus Plastik, um z.B. die Elektrostatik perfekt zu erklären. Auch so genannter „Abfall" wurde genutzt. Die Teilnehmer kurvten mit einem ferngesteuerten Spielzeugauto herum, hergestellt aus ausrangierten Computermäusen, einer alten CD und einigen Gummireifen - und wenn man es aufhob, begann es zu schreien ....


Interessant war auch die Verständigung mit den Ausstellern. Englisch war eigentlich Standard - doch manche der älteren Lehrer aus Ungarn, Polen oder Spanien konnten noch kein Englisch sprechen. Manche hatten einen jüngeren „Übersetzer" dabei. Bei anderen klappte es vor allem mit Gestik. Sie alle konnten durch ihre Begeisterung und Freude an den Naturwissenschaften beeindrucken und viele Inhalte vermitteln.Doch es stellte sich wieder einmal heraus, wie wichtig eine grundlegende Kenntnis verschiedener Sprachen ist!



Im Bild unten die Gedächtniskirche.
zahn.jpg


Überhaupt ist Berlin eine sehr internationale Stadt!  Beim Spazieren im Zentrum hört man Sprachen aus aller Welt und sieht jede „Art" von Charakteren auf den Straßen - vom Banker bis zum Blumenkind. Die öffentlichen Verkehrsmittel sind sehr gut organisiert und fahren im Takt von 5 Minuten.


Monica Zanella und Alexandra Teutsch kamen mit jeweils 15 Kilogramm Unterlagen und Material im Koffer zurück. Jetzt geht es ans Sortieren und Aufräumen der Materialien und Eindrücke, und an das Umsetzen im Unterricht! Mal sehen, ob ihr etwas bemerkt ...

 
deenfritptrues

Anschrift

WFO - Heinrich Kunter
Guntschnastr. 1 - 39100 Bozen
Tel 0471 281054
Außensitz: Cadornastr. 12a
Tel 0471 261065
os-wfo.bozen@schule.suedtirol.it
wfo.bozen@pec.prov.bz.it
Steuernr. 8000 244 0214
CUU: UFWMKM

Öffnungszeiten Sekretariat:
MO - FR:  8:00 - 10:45 Uhr
an Schultagen: 14:30 - 16:00 Uhr

insta

linkedin

Prep centre logo CMYK

In Verbindung bleiben

info13

Freie Stellen und Supplenzstellen

Kriterien der Schulführungskraft für die Direktvergabe von freien Stellen und Supplenzstellen: Link

Bewerbung für eine Supplenzstelle

Sie möchten an unserer Schule unterrichten? Bitte tragen Sie sich hier ein: www.blikk.it/supplenz

NEU! Präsentationsvideo WFO.bz

Zentrum für Information und Beratung - ZIB

zib

Unser ZIB bietet Information und Beratung zu verschiedenen Themen. Weitere Informationen.

Logo ProLinguaE farbe rgb

 

pon miur

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.