Lisa feiert Weihnachten in den Staaten

lisa

Seit vier Monaten befindet sich Lisa Engl (im Bild links) im Bundesstaat Washington im äußersten Nordwesten der Vereinigten Staaten. Die 16-jährige Schülerin der 4 B-WS, die ein Jahr lang die Hockinson High School in der Nähe von Portland besucht, freut sich nun auf die Weihnachtsferien, die sie erstmals fern von ihrer Familie verbringt. "Es geht mir sehr gut, ich habe den Entschluss, ein Jahr im Ausland zu verbringen, noch nie bereut", sagt die Boznerin.

 

Lisas Erfahrungsbericht aus den USA

Am 14. August 2018 ging es für mich los, als ich in München in das Flugzeug stieg. Der Abschied von Familie und Freunden fiel mir nicht leicht, aber er war es wert. Nach 9 Stunden Flug stand der erste Halt an, und dies gleich in New York City. Dort verbrachte ich vier Tage mit anderen Auslandsschülern. Klassische Sehenswürdigkeiten wie das Empire State Building, das 9/11 Memorial und der Times Square waren Teil des Programms.

Nach diesen 4 erlebnisreichen Tagen ging es für mich weiter nach Chicago zum Umsteigen und dann endlich weiter nach Portland (Bundesstaat Oregon). Am Flughafen traf ich dann zum ersten Mal auf meine Gastmutter Christina und meine Gastschwester Elena. Mit ihnen fuhr ich dann zu ihrem Haus das sich in Brush Prairie (Bundesstaat Washington) befindet.

Zu Hause traf ich dann auf meinen Gastvater Moni, meine Gastbrüder Maki, Rya und Sam und auf Po, den Familienhund. Meine Gastfamilie zeigte mir dann das ganze Haus und brachte mich zu meinem eigenen kleinen Haus. Das sich ungefähr 50 Meter entfernt befindet. Alle waren sehr liebevoll und hilfsbereit von Anfang an. Mit meiner Gastfamilie war ich schon auf mehreren kleinen Reisen wie z.B. in Seattle und wir haben noch mehrere geplant, unter anderem Kalifornien.

Als ich mich so langsam in meiner neuen Heimat eingelebt habe, stand auch schon der erste Schultag vor der Tür. In der Hockinson High School sind meine Freundin Stine aus Dänemark und ich die einzigen Exchange-Schüler.

Nach der ersten Schulwoche entschied ich mich dem Volleyball-Team beizutreten. Schnell fand ich dort viele Freunde und das Spielen machte mir sehr viel Spaß.

Die Schule ist anders als in der WFO. Meine High School beginnt um 9 Uhr und endet um 15.30 Uhr. Jede Stunde wechsle ich Klasse und bin immer mit verschieden Leuten zusammen. Der Großteil des Tages findet in der Schule statt, da fast jeder einen Sport treibt oder einem Club angehört.

Mein Englisch hat sich seitdem ich hier bin sehr verbessert und ich habe sogar angefangen in Englisch zu denken und das verwirrt mich manchmal sehr. Insgesamt kann ich sagen, dass ich überglücklich bin diese Entscheidung getroffen zu haben und den Mut hatte alles zurück zu lassen. Ich freue mich jetzt schon auf meinen restlichen Aufenthalt hier in den USA. Eine Erfahrung fürs Leben, die ich nie vergessen werde!

Wenn ich daran denke, dass ich in 6 Monaten diesen Ort verlassen muss und mein zweites Zuhause zurücklassen muss, kommen mir jetzt schon die Tränen.


Hello!

It’s been four months now since I’ve been here in the states. I live in Brush Prairie, Washington. Washington is located on the West Coast next to the border of Canada. I live with a lovely family and a super sweet dog (Po or George as we like to call him).

My host-parents and my six host-siblings are super fun and caring, and they keep me busy with lots of fun things. What I really like is that I have an own little house next to my host-sister’s, I live in. The school I go to is a classic American high school with about 550 students. Luckily for me, my host-sister is the same age, I soon met her friends and everyone was super nice.

In the second week of school I also joined the Volleyball team at Hockinson High School. Volleyball practices and games kept me entertained and busy. The season is over now, but I had lots of fun and made some good friends.

In school I take American Literature (English), French, Physics (I’ll change it and take Personal Fitness in the second semester), Personal Finance (Career Choices in the second semester), Maths and US History. My grades are mostly A‘s and sometimes B’s, and in generally I do think the school in the US is easier than at home.

After every 50-minute class, I have to change classroom, which makes the school life more interesting. I’m with different people every hour, which I like a lot. My English got so much better and I also started thinking in English and sometimes it confuses me.

Understanding teachers or friends in school is easy for me now and I’m completely fluent while speaking. I got more confident since I’m here and I really think I needed this year abroad. When I think that I have to leave this place in 6 months, I’m already feeling sad. Lucky for me, I’m not very homesick, even though I miss my family and friends.

Best regards,

Lisa

 

lisa3

 

lisa5

 

lisa6

 

lisa7

 

lisa8

 

lisa1

 

lisa10

 

lisa12

 

lisa11

Brush Prairie liegt im Bundesstaat Washington, nur 10 km vom vom Columbia River - der Grenze zum Bundesstaat Orgeon - und von der Stadt Portland entfernt.

 

 

 

 

 

deenfritptrues

Anschrift

WFO - Heinrich Kunter
Guntschnastr. 1 - 39100 Bozen
Tel 0471 281054 -  Fax 0471 282312
Außensitz: Cadornastr. 12a
Tel 0471 261065 - Fax 0471 266025
os-wfo.bozen@schule.suedtirol.it
wfo.bozen@pec.prov.bz.it
Steuernr. 8000 244 0214

In Verbindung bleiben

Zentrum für Information und Beratung - ZIB

zib

Unser ZIB bietet Information und Beratung zu verschiedenen Themen. Weitere Informationen.

Schlagwörter