Beim Hackathon mit dabei

hack3

Zwei Schülerinnen der WFO Bozen, Noushin Islam (5 A-WM) und Amna Javed (2 B-WS), erhielten heuer Gelegenheit am Hackathon "Onda Z @ Klimahouse" teilzunehmen. Ziel dieser Initiative der Messe Bozen und der Designagentur "Onde Alte" war es, sich mit Ideen und Lösungen zum Thema Klimawandel auseinanderzusetzen. An dem Treffen nahmen mehr als 60 Schüler*innen und Student*innen aus ganz Italien teil. Im Bild die "Gruppe 4" mit Noushin Islam (Zweite von links) und Teilnehmern aus Rom, Neapel, Ferrara und Cosenza.

 

Der Bericht der beiden Schülerinnen

Am ersten Tag der Veranstaltung wurden wir herzlich begrüßt, wobei die Eröffnung durch den renommierten Klimatologen Luca Mercalli erfolgte. Zuvor wurden wir in zehn Gruppen eingeteilt, welche jeweils ein Thema zugeteilt bekamen (z.B. Steigen der Meeresspiegel).

Mithilfe der Mentoren der Jugendorganisation WAYouth erarbeiteten wir diese Themen in vier Phasen: Vertiefung, Erfindung, Prototyping (Erstellen einer ersten Version mit Lego Steinen) und Erstellen der Präsentation. Dabei wurden unsere Arbeiten von Expertenvorträgen begleitet. Später wurde der erste Tag mit einem gemeinsamen Abendessen abgeschlossen.

Am zweiten Tag wurde weitergearbeitet, später stellten wir dann die Arbeiten einer Jury vor. Die Gewinner bekommen die Möglichkeit am UNESCO Italian Youth Forum 2020 in Parma teilzunehmen. Nach der Bekanntgabe der Gewinner wurde noch einmal gemeinsam gefeiert.

Zwar gewannen wir mit unseren Teams nicht, doch wir sind der festen Überzeugung, dass alle Teilnehmer als Gewinner den Saal verließen. Wir waren nicht nur in der Lage uns weiterzubilden, wir konnten auch viele neue Freundschaften knüpfen. Durch das Zusammenkommen mit anderen neugierigen Köpfen fiel uns der Austausch sehr leicht.

Am 24. Jänner gab es noch die Möglichkeit, die "Klimahouse" Messe zu besuchen. Dort stellte das Gewinnerteam beim "Klimahouse Congress" ihr Projekt vor. Nach der Veranstaltung folgte der Abschied, welcher uns allen schwer fiel.

Noushin Islam (5 A-WM) und Amna Javed (2 B-WS)

 

hack1

Noushin Islam (links) und Amna Javed.

 

 

Im Bild unten: Das Projekt der Gruppe 4 mit Noushin Islam:  Societree, autonomes Gewächshaus der Zukunft gegen Dürre und Mangel an Lebensmitteln.

hack2

 
Im Bild unten: Das Projekt der Gruppe 10 mit Amna Javed:  Hexahouse, schwimmende Häuser gegen das Problem der ansteigenden Gewässer.

hack4

 

 
 

hack5

Noushin Islam mit Professor Mercalli und  Teilnehmern der Gruppe 2 (rechts, Mailand) und Gruppe 6 (links, Bozen).

 

Stichwort Hackathon (stol.it)

„Onda Z“ nennt sich das bildungsbegleitende Projekt, das die Landesagentur für Umwelt und Klimaschutz anlässlich der 15. Ausgabe der Fachmesse Klimahouse 2020 unterstützt. Die Initiative dazu geht von Umweltlandesrat Giuliano Vettorato aus, der darin eine „einzigartige Möglichkeit“ sieht, um Projekte zu einem hochaktuellen Thema anzustoßen.

Die Veranstaltung wird in Form eines 2-tägigen Hackathons organisiert: Dabei handelt es sich um ein Event, bei dem in Teamarbeit kreative Lösungsansätze und neue Ideen zu einem vorgegebenen Thema entwickelt werden. Rund 70 Schülerinnen und Schüler und Studierende zwischen 15 und 21 Jahren aus 18 Bildungseinrichtungen in ganz Italien, auch aus Südtirol, werden sich am 22. und 23. Jänner an der Freien Universität Bozen mit innovativen Ideen zu Klimawandel und Nachhaltigkeit beschäftigen und Lösungen dazu erarbeiten.

„Der Hackathon richtet sich an die junge Generation, die eingeladen ist, ihre Kreativität, ihr Wissen und ihren Teamgeist einzubringen und damit zum Schöpfer neuer Lösungen wird“, unterstreicht Landesrat Vettorato. Es handle sich um eine wichtige Umweltbildungsmaßnahme, zudem werde dadurch der Dialog und die Zusammenarbeit zwischen den Generationen gestärkt.

Im Mittelpunkt des Hackathons steht der Klimawandel und die damit verbundenen Probleme. Die jungen Menschen werden bei der Suche nach innovativen Lösungen von einem Team aus erfahrenen Mentoren begleitet.

Giulia Pezzella von der mitveranstaltenden Agentur „Onde Alte“ erklärt dazu: „Die Jugendlichen haben in der Diskussion um die Zukunft unseres Planeten eine zentrale Rolle: Es ist an ihnen, den Erwachsenen Ansätze zu vermitteln, damit wir zu einer nachhaltigeren Gesellschaft werden.“

Herausragende Redner wie Paola Fiore (Präsidentin von The Climate Reality Project Italien), Fabio Zardini (Patagonia Italien) und Klimaforscher Luca Mercalli (Italienische Meteorologie Gesellschaft) werden Denkanstöße liefern. Wie Thomas Mur, Direktor der Messe Bozen, ergänzt, sei der Hackathon „Onda Z“ für die Jugendlichen eine einmalige Gelegenheit, „bei einer Veranstaltung dieser Größenordnung die Hauptrolle zu spielen, Verantwortung zu übernehmen und für ihre Ideale einzutreten“. Messe Bozen sei es ein Anliegen, ihnen dafür eine Bühne zu bieten und damit ihrer Stimme Gewicht zu verleihen.

 

deenfritptrues

Anschrift

WFO - Heinrich Kunter
Guntschnastr. 1 - 39100 Bozen
Tel 0471 281054
Außensitz: Cadornastr. 12a
Tel 0471 261065
os-wfo.bozen@schule.suedtirol.it
wfo.bozen@pec.prov.bz.it
Steuernr. 8000 244 0214

info11

info12

Freie Stellen und Supplenzstellen

Kriterien der Schulführungskraft für die Direktvergabe von freien Stellen und Supplenzstellen: Download

Bewerbung für eine Supplenzstelle

Sie möchten an unserer Schule unterrichten? Bitte tragen Sie sich hier ein: www.blikk.it/supplenz

insta

NEU! Präsentationsvideo WFO.bz

Zentrum für Information und Beratung - ZIB

zib

Unser ZIB bietet Information und Beratung zu verschiedenen Themen. Weitere Informationen.

In Verbindung bleiben

Logo ProLinguaE farbe rgb

 

pon miur

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.