3 A-WM bei Ideenwettbewerb erfolgreich

3a wm 1

Schöner Erfolg für die Klasse 3 A-WM (im Bild) beim Ideenwettbewerb "Work&Me": Mit ihrem Video "Mit Passion zum Erfolg" konnten die HOB-ler die Jury des landesweiten Wettbewerbs in der Kategorie "Große Gruppen" überzeugen und den ersten Platz erringen. Für die Schüler gab es als Prämie einen Geldpreis im Wert von 1500 Euro. Diesen Betrag, zur Verfügung gestellt vom Rentenfond Laborfonds, dürfen die Schüler nach ihrer Wahl einsetzen.

An dem Ideenwettbewerb des Arbeitsförderungsinstitutes, des Laborfonds und des Südtiroler Jugendrings zu den Themen Mitsprache, Arbeit, Arbeitsmarkt, Zukunft und Vorsorge nahmen insgesamt neun Schulklassen teil. Die 3 A-WM konnten sich am Ende mit ihrem Video durchsetzen. 

Die Jury begrüßte vor allem den emanzipatorischen Gedanken und die Grundhaltung, an die eigenen Stärken zu glauben und in diese zu investieren und empfand die Umsetzung der Ideen als gelungen.

Die Vorjahressieger - die diesjährige Klasse 4 A-WS der WFO Bozen - durften sich heuer über Rang zwei freuen.

"Unsere Klasse bedankt sich insbesondere bei der Gärtnerei Schullian für die Erlaubnis zum Drehen des Videos und bei Frau Prof. Patti Nardin für die Unterstützung und Leitung des Projektes", sagte Carmen Moser, Sprecherin der Klasse 3 A-WM.

 


Die Preisüberreichung im Klassenraum der 3 A-WM im Außensitz der WFO Bozen.

3a wm 2

 


Der Themenwettbewerb "Work&Me" richtet sich an Jugendliche zwischen 14 und 19 Jahren. Das AFI und Laborfonds wollen von den Jugendlichen wissen: Welche Erwartungen haben sie an die Arbeitswelt, welche Wünsche, welche Ängste?

Mit dem Wettbewerb sollen Jugendliche angeregt werden, sich mit den Chancen und Risiken der Arbeitswelt und mit der sozialen Absicherung der Zukunft auseinander zu setzen. Die Informationsunterlagen enthalten Anregungen für die Auseinandersetzungen mit der Arbeitswelt, unter anderem einen Auszug aus der "Rede an die Arbeitswelt" von Papst Franziskus.

Kooperationspartner

Laborfonds – Dein Plus für die Zukunft

AFI Arbeitsförderungsinstitut – Wissen macht stark

 

In Zusammenarbeit mit...

Südtiroler Jugendring – Bozen

LaReS Laboratorio Relazioni Sindacali – TSM Trient

Agenzia provinciale per la famiglia, la natalità e le politiche giovanili – Autonome Provinz Trient



 
"Work&Me" - zwei Fragen an Johanna Lieser

Johanna Lieser aus Berlin ist Ökonomin, Verwaltungswissenschaftlerin und "neue Boznerin". Im AFI betreut sie seit kurzem den Themenwettbewerb "Work&Me".

Frau Lieser, was ist Work&Me?

„Work&Me ist ein Themenwettbewerb von AFI und Laborfonds zur Zukunft der Arbeit, an dem alle Jugendlichen von 14 bis 19 Jahren in Südtirol und im Trentino teilnehmen können. Wie im letzten Jahr prämieren wir die besten Einsendungen mit attraktiven Preisen.“

Wie kommt der Work&Me-Wettbewerb an?

„Für die zweite Ausgabe schon sehr gut, würde ich sagen, und dieser Wettbewerb hat Luft nach oben. Auf der Facebook-Seite des Themenwettbewerbs veröffentlichen wir täglich Anregungen, Beiträge und Beispiele, die gerne geteilt oder als Ausgangspunkt für die Teilnahme am Wettbewerb verwendet werden. Wir arbeiten daran, dass Lehrkräfte in den Schulen oder Führungskräfte in den Betrieben die Idee des Wettbewerbs aufgreifen und ihre jungen Leute motivieren.“

 

 




deenfritptrues

Anschrift

WFO - Heinrich Kunter
Guntschnastr. 1 - 39100 Bozen
Tel 0471 281054
Außensitz: Cadornastr. 12a
Tel 0471 261065
os-wfo.bozen@schule.suedtirol.it
wfo.bozen@pec.prov.bz.it
Steuernr. 8000 244 0214

info11

info12

Freie Stellen und Supplenzstellen

Kriterien der Schulführungskraft für die Direktvergabe von freien Stellen und Supplenzstellen: Download

Bewerbung für eine Supplenzstelle

Sie möchten an unserer Schule unterrichten? Bitte tragen Sie sich hier ein: www.blikk.it/supplenz

insta

NEU! Präsentationsvideo WFO.bz

Zentrum für Information und Beratung - ZIB

zib

Unser ZIB bietet Information und Beratung zu verschiedenen Themen. Weitere Informationen.

In Verbindung bleiben

Logo ProLinguaE farbe rgb

 

pon miur

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.