Partnerschaft, die noch viele Jahre halten soll

tosi02

Die Partnerschaft der italienischen Handelsoberschule Enrico Tosi in Busto Arsizio mit der WFO Heinrich Kunter Bozen ist eines der erfolgreichsten Projekte, das die Handelsoberschule in den letzten Jahren durchgeführt hat. Der Schüleraustausch der WFO-Viertklässler und der ITE-Drittklässler bei ihrem Betriebspraktikum wird heuer bereits zum zehnten Mal durchgeführt. Dieses Jubiläum bildete den Anlass für eine stimmungsvolle Feier, die in der Aula Magna in der Guntschnastraße über die Bühne ging. Anwesend waren die 36 Austausch-Schüler aus der Lombardei, die derzeit ihr Praktikum in Südtirol absolvieren, ihre Partnerschüler der Klassen 4 A-WS und 4 B-WS, viele Eltern, Schulkollegen, Freunde, Unternehmer und Ehrengäste, angeführt von Landesrat Philipp Achammer. Im Bild überrreicht Direktorin Angela Nadia Cattaneo (l.) Barbara Pobitzer ein Freundschaftsgeschenk.


Die Fotos der Feier.

"Die Mehrsprachigkeit ist Reichtum und Chance für vielfältige Kommunikation. Dessen sind wir uns bewusst und fördern daher die Zwei– und Mehrsprachigkeit seit Jahren durch innovative Methoden", sagte Dir. Barbara Pobitzer in ihrer Begrüßungsrede. "Unser Partnerschaftsprojekt ermöglicht es den Schülern beider Schulen, intensiv in die Arbeitswelt einer anderen kulturellen Umgebung einzutauchen und interessante Erfahrungen in den Betrieben zu machen. Durch den Aufenthalt bei den Gastfamilien haben die Schüler die Möglichkeit ihre Sprachkenntnisse zu vertiefen, zudem lernen sie ein völlig neues Ambiente kennen. Bei diesem Austausch handelt es sich im Grunde um einen kostengünstigen Sprachaufenthalt. Im Rahmen des Projektes werden viele Freundschaften geknüpft, die häufig Jahre andauern. Der kulturelle und sprachliche Horizont unserer Schüler wird erweitert, ganz nach dem Zitat eines englischen Autors  'Jede neue Sprache ist wie ein offenes Fenster, das einen neuen Ausblick auf die Welt eröffnet und die Lebensauffassung weitet'."

 

tosi03

Schüler, Landesrat Achammer, die Direktorinnen Pobitzer und Cattaneo sowie Schulamtsleiter Höllrigl beim Anschneiden der Jubiläumstorte.

 

Ins Leben gerufen wurde das Projekt vor zehn Jahren von den Direktoren Gottlieb Pomella - er wohnte der Feier als Ehrengast bei - und Benedetto Di Rienzo. Nun wird es von deren Nachfolgerinnen Barbara Pobitzer und Angela Nadia Cattaneo fortgesetzt. Dabei werden sie von den Koordinatorinnen Silvia Prousch und  Maria Rosaria Ramponi, die bei der Organisation des Austauschs federführend sind, unterstützt. An der WFO Bozen sind zudem die BWL-Lehrer Patti Nardin, Evelyn Bosin, Ulrike Clementi, Christoph Buratti und Claudia Mühlsteiger mit im Einsatz, in Busto Arsizio Prof. Brun.

 

tosi04

Schulamtsleiter Peter Höllrigl mit den Direktorinnen Angela Nadia Cattaneo und Barbara Pobitzer.

 

tosi05

Landesrat Philipp Achammer im Gespräch mit Prof. Irene Mur.

 

Landesrat Philipp Achammer zeigte sich vom Projekt begeistert. "Ihr seid ein Vorbild für andere Schulen, und der Applaus gilt vor allem euch Schülern. Man muss an ein Projekt glauben, dann gelingt es", meinte der SVP-Obmann in seiner Ansprache. "Wir müssen uns öffnen - und das auch in Zeiten wie diesen, in denen an vielen Orten Grenzen geschlossen werden. Das ist aber der falsche Weg. Wie werden wir den Weg in die Zukunft schaffen? Mit Bildung. Skills und Knowledge - das sind die Schlagworte."

 

tosi06

Die Moderatorinnen Elisa Irsara und Anna Geier (Mitte) beim Interview mit den beteiligten Schülern.

 

tosi09

Salewa-Chef Heiner Oberrauch - selbst ein ehemaliger Handelsoberschüler - gab den Schülern Tipps und Anregungen.

 

tosi07

Twenty-Chef Alex Podini - als Vater und Unternehmer am Schulprojekt beteiligt.



tosi

Berichtete vom Praktikum aus der Sicht der Eltern: Margareth Pircher aus dem Sarntal.
 

 

tosi08

Lena und Lisa (oder Lisa und Lena?) Zelger begeisterten mit der Ziehharmonika.

 

tosi10

Stimmten die 180 Gäste auf das Fest ein: Die Fanatic4Trombones mit dem HOB-ler Roman Bozzetta (4 B-WS), Alexander Egger (Uni BZ), Fabian Gasser (Hum. Gym) und  Johannes Terzer (OFL Auer).



tosi12
Prof. Maria Rosaria Ramponi (rechts) und Prof. Silvia Prousch, die treibenden Kräfte hinter dem Projekt.


tosi11

Freuen sich auf die ersten Tortenstücke: Claudia Schwarz und Lisa Gasser (4 A-WS).



tosi14
Vom Austauschprojekt sehr angetan: Die Schülereltern.



tosi13

Ein Buffet bildete den Abschluss der Feier: Im Bild einige Lehrerinnen und Lehrer.



Der Bericht des Landespresseamts

WFO "H. Kunter": zehn Jahre Betriebspraktika in Oberitalien

Seit zehn Jahren besteht die Zusammenarbeit zwischen der Wirtschaftsfachoberschule "H. Kunter" in Bozen und dem Istituto Tecnico Economico "Enrico Tosi" aus Busto Arsizio. Dieses Jubiläum feiert die Schule am Montag, 18. Januar, ab 19 Uhr.

Mehrsprachigkeit als Reichtum und Chance für vielfältige Kommunikation, dazu differenziertes Wissen auf allen Gebieten der Wirtschaft: Um dieses Ziel zu erreichen, geht die Wirtschaftsfachoberschule "H. Kunter" schon seit Jahren neue Wege. Sie fördert die Zwei- und Mehrsprachigkeit durch innovative Methoden.

Eines der wohl erfolgreichsten Projekte der vergangenen Jahre ist die 10-jährige Zusammenarbeit mit dem ITE (Istituto Tecnico Economico) "Enrico Tosi" aus Busto Arsizio in der Lombardei. Dieses Projekt nimmt an der Schule im Bereich der Sprachenförderung einen besonderen Stellenwert ein. Jährlich absolvieren zwei Schülergruppen der Fachrichtung Wirtschaft und Sprachen ein zweiwöchiges Betriebspraktikum in Betrieben im Umkreis der Partnerschule in Oberitalien. Monate später kommen dann die Schüler aus Busto Arsizio nach Südtirol und tauchen hier in die Arbeitswelt ein.

Diese Form der Zusammenarbeit mit der italienischen Schule und den Betrieben ermöglicht den Schülern beider Schulen nicht nur die Arbeitswelt einer anderen kulturellen Umgebung kennenzulernen, sondern auch interessante Erfahrungen in den Betrieben zu machen. Dadurch dass die jungen Menschen bei den italienischen bzw. deutschen Gastfamilien wohnen können, erleben sie Sprache und Kultur hautnah. Sie vertiefen dabei ihre Sprachkenntnisse, knüpfen Freundschaften über Sprachgrenzen hinweg, lernen die Gepflogenheiten und das Ambiente kennen und können Schule und Praxis, vor allem anwendbare Kenntnisse, eng miteinander verknüpfen.

Das zehnjährige Jubiläum feiert die Schule in der Aula Magna des Hauptsitzes in Bozen, Guntschnastraße 1, am Montag, 18. Jänner um 19 Uhr im Rahmen eines Festaktes, bei dem auch Landesrat Philipp Achammer anwesend sein wird. Schüler, Eltern, Unternehmer, welche seit Jahren dieses Projekt unterstützen und den Schülern Betriebserfahrungen ermöglichen, und die beiden Projektkoordinatorinnen Silvia Prousch und Maria Rosaria Ramponi berichten dabei über ihre Erfahrungen.

 

 

 

 

 

 

deenfritptrues

Anschrift

WFO - Heinrich Kunter
Guntschnastr. 1 - 39100 Bozen
Tel 0471 281054
Außensitz: Cadornastr. 12a
Tel 0471 261065
os-wfo.bozen@schule.suedtirol.it
wfo.bozen@pec.prov.bz.it
Steuernr. 8000 244 0214

sport20

insta

start

NEU! Präsentationsvideo WFO.bz

In Verbindung bleiben

Zentrum für Information und Beratung - ZIB

zib

Unser ZIB bietet Information und Beratung zu verschiedenen Themen. Weitere Informationen.

Freie Stellen und Supplenzstellen

Kriterien der Schulführungskraft für die Direktvergabe von freien Stellen und Supplenzstellen: Download

Bewerbung für eine Supplenzstelle

Sie möchten an unserer Schule unterrichten? Bitte tragen Sie sich hier ein: www.blikk.it/supplenz

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.