Buch des Monats Mai: IQ Das Experiment

experiment.jpg
Wir sind wie ein neues Spielzeug... oder wie eine Energiequelle. Sie spielen mit uns, experimentieren herum, um herauszufinden, was wir alles machen können. Was sie mit uns machen können. 
Die 15-jährige Mikki lebt zusammen mit anderen Jugendlichen auf "der Farm", einer Art Schule für Kinder mit besonders hohem IQ.
Aber was verbirgt sich hinter den geschlossenen Abteilungen der Farm, die niemand betreten darf?
Wie in einem Gedankenpuzzle kommen Mikki, Greg und die anderen Stück für Stück einem furchtbaren Geheimnis auf die Spur...

Kurzbeschreibung:
Mikki, Greg, Lesley, Gordon, Gretel, Katei und Chris sind hochbegabte Kinder bzw. Jugendliche, die auf „der Farm" leben, einer Einrichtung für fortgeschrittenes Lernen. Sie alle haben ein IQ von über 150. Da ihre sozialen Fähigkeiten gleich Null sind, werden sie von den anderen ausgegrenzt. Sie alle wurden von weit her geholt, um auf der Farm zu leben. Sie stellt eine Art Schule dar, in der die Schüler jedoch ziemlich abgeschirmt vom restlichen Leben sind.
Die Farm wird in zwei Teile eingeteilt, wobei zu einem absolut niemand Zutritt hat außer Larsen und McIntyre, den beiden Leitern des Instituts.
Die Kinder werden von einer Reihe von Wissenschaftlern, unter anderem auch von Eric und der Psychologin Susan betreut. Sie kommt erst kurz nach dem Unfalltod ihres Bruders Richard auf die Farm, der ebenfalls dort gearbeitet hat. Nun versucht sie, das Geheimnis der Farm zu lüften, dem Richard kurz vor seinem Tot auf die Spur gekommen war. Schon nach kurzer Zeit verlieben sich Eric und Susan ineinander und er hilft ihr dabei, das Geheimnis aufzudecken.


Infos zum Buch:
Bei diesem Buch handelt es sich um einen Science-Fiction Thriller, dessen Hautthemen der Wissenschaftsmissbrauch und die Manipulation von Menschen sind.
Jedes Kapitel des Buches wird jeweils aus der Sicht einer anderen Hauptperson erzählt. Das macht das Buch sehr interessant, da jede von ihnen andere Gedanken und Meinungen zu bestimmten Themen und Ereignissen äußert. Aufgrund dieser besonderen Schreibweise ist es dem Leser möglich, sich mit einer dieser Personen identifizieren zu können. Das macht es möglich, sich noch tiefer in die Handlung hinein zu versetzen.
Das Buch ist z.T. nicht leicht verständlich und ist in der Vergangenheit oder im Präsens geschrieben. Das hängt allerdings vom jeweiligen Erzähler ab.


Eigene Interpretation:
Meiner Meinung nach will der Autor mit seinem Buch das Problem hochintelligenter Kinder aufzeigen, die sich sehr oft von der Außenwelt abschotten. Er versucht zu verdeutlichen, dass es nicht immer ein Vorteil ist, hochbegabt zu sein, wie es sich manche wünschen. Eine angemessene und zugleich abwechslungsreiche Sprachwahl lässt das Buch nicht langweilig wirken. Durch den häufigen Szenenwechsel wirkt es gerade am Anfang noch sehr wirr. Aber mit der Zeit gewöhnt man sich an die Schreibweise des Autors.
Gerade dieser häufige Szenenwechsel macht die Lektüre zugleich spannend, aber auch sehr anstrengend.


Diskussionspunkte:

Ich finde es erstaunlich, dass es wirklich Menschen gibt, die einen IQ von über 150 haben. Das macht ihr Leben zwar in vielerlei Hinsicht leichter als das von anderen Menschen, aber es kann auch wie eine Last auf sie wirken, wenn sie z.B. deswegen von der Gesellschaft ausgeschlossen wird.
Auch die Tatsache, dass die Wissenschaft auf brutale und skrupellose Weise missbraucht werden kann (so wie es im Buch geschildert wird), hat mich sehr bewegt. Darum finde ich, sollte man dieser Thematik international mehr Gewicht verleihen und öfters überprüfen, ob die Erlangung von Wissen unter bestimmten Umständen auch gerechtfertigt ist.


IQ Das Experiment
Autor: Brian Caswell
Verlag: Sauerländer
Seiten:211
ISBN:3-7941-4771-5
deenfritptrues

Anschrift

WFO - Heinrich Kunter
Guntschnastr. 1 - 39100 Bozen
Tel 0471 281054
Außensitz: Cadornastr. 12a
Tel 0471 261065
os-wfo.bozen@schule.suedtirol.it
wfo.bozen@pec.prov.bz.it
Steuernr. 8000 244 0214

Öffnungszeiten Sekretariat:
MO - FR:  8:00 - 10:45 Uhr
an Schultagen: 14:30 - 16:00 Uhr

insta

info11

Freie Stellen und Supplenzstellen

Kriterien der Schulführungskraft für die Direktvergabe von freien Stellen und Supplenzstellen: Link

Bewerbung für eine Supplenzstelle

Sie möchten an unserer Schule unterrichten? Bitte tragen Sie sich hier ein: www.blikk.it/supplenz

NEU! Präsentationsvideo WFO.bz

Zentrum für Information und Beratung - ZIB

zib

Unser ZIB bietet Information und Beratung zu verschiedenen Themen. Weitere Informationen.

In Verbindung bleiben

Logo ProLinguaE farbe rgb

 

pon miur

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.