Bisher erfolgreichstes Sportjahr geht zu Ende

hobsportler.jpg
"Noch nie war ein Sportjahr an der HOB Bozen so erfolgreich wie das zu Ende gegangene", sagte Sportlehrer Rudi Mair bei der Ehrung der Italienmeisterschafts-Teilnehmer (im Bild) in der Aula Magna. "Mit ruhigem Gewissen kann man sogar sagen, dass noch nie eine Südtiroler Schule in einem Jahr so viele Erfolge verzeichnen konnte."
 
aula1.jpg
Auch Direktor Gottlieb Pomella applaudiert den erfolgreichen Sportlern.


Das Jahresresumee von Rudi Mair

(Beschränkt auf die Kategorie Jugend/Jg. 1992/93)
 
Nicht einmal unser internationales Vorzeigemodell - die Sportschule Mals , die von der Provinz Bozen zu 100 % unterstützt wird - kann diese Vielseitige und auf höchstem Niveau stehenden Resultate aufweisen. Schüler oder ehemalige Schüler der Sportschule Mals finden zwar den Weg zu einer Weltmeisterschaft, Weltcup oder Olympiade, aber immer nur im Skisport.

Unsere Schüler können eine große Vielseitigkeit aufbieten. Die Teilnahme von zwei Mannschaften bei einer Schüler - WM und von sechs Teams bei einer Italienmeisterschaft sprechen eine klare Sprache. Im heurigen Schuljahr konnten sich Schüler für die Teilnahme an den Weltmeisterschaften für 15 -17 jährige Schüler in den Sportarten Handball und Crosslauf (Querfeldeinlauf) qualifizieren, wobei die Grundlagen schon im letzten Schuljahr 2006/07 gelegt wurden. Der amtierende Italienmeister darf nämlich Italien bei der darauf folgenden Weltmeisterschaft, welche im 2 Jahresrhythmus durchgeführt wird, in dieser Sportart vertreten.

Bei der Schüler-WM konnten sich die Handballer als Italienmeister 2007 entsprechend gut aus der Affäre ziehen. Trotz guter Spiele konnte kein Sieg gefeiert werden. Die Crossläufer ließen mit einem 12. Platz in der Endwertung bei 30 teilnehmenden Nationen aufhorchen. Mit etwas weniger Verletzungspech, das die Schüler vor Ort ereilte, wäre ein Platz in den Top Ten möglich gewesen.

Das Kunststück an einer Schüler WM teilzunehmen, gelang in den vergangenen Jahren auch noch unseren Handballerinnen und den Orientierungsläufern/innen, die bereits vier Mal an einer Schüler - WM teilnehmen konnten. Die beste Einzelplatzierung erreichte dabei unser Schüler Jonas Rass, der einen ausgezeichneten 3. Rang erlaufen konnte. Dies ist aber die Vergangenheit.

Heuer konnten unsere HOB - Schüler nochmals einen Qualitätssprung vorweisen und vor allem ihre Vielseitigkeit unter Beweis stellen. Im September 2008, wo die Italienmeisterschaften für das laufende Schuljahr 2007/08 in den Sportarten Fußball-Basketball und Leichtathletik-Schwimmen-Orientierungslauf stattfinden, werden über 40 Schüler ihre Fähigkeiten national unter Beweis stellen.

Crossläuferinnen Zweite bei Italienmeisterschaft

Die Crossläufer - Mädchen wie Buben - konnten als Landesmeister 2007/08 ihre Italienmeisterschaften schon im März absolvieren. Den Mädchen fehlten dabei am Ende nur 6 Punkte zum Gewinn des Italienmeistertitels. Sie dürfen sich für ein Jahr als amtierende Vize-Italienmeister feiern lassen. Die Buben landeten im Mittelfeld.

Zum Ende des Schuljahres standen die Bewerbe der Leichathletik, Schwimmen und Orientierungslauf auf dem Programm. Die Landesmeister in den Einzelsportarten und die Regionalmeister in den Mannschaftssportarten erhalten ein Startrecht bei der nationalen Phase. Basketball ist in den deutschsprachigen Schulen fast ein Tabu und nur in den seltensten Fällen wird bei Meisterschaften teilgenommen. Schwimmen wird während des normalen Sportunterrichts zu wenig zu wenig gefördert, sodass nur in den Sportarten Fußball, Leichtathletik und Orientierungslauf eine Chance der Teilnahme an einer nationalen Phase bestand.

Orientierungslauf hat in unserer Schule schon eine längere Tradition und prompt konnten sich die OL-Läuferinnen als Landesmeister für die Italienmeisterschaft qualifizieren. Stefanie Weiss und Lisa Burger wurden zusätzlich Landes- und Vize-Landesmeister in der Einzelwertung. Die Buben konnten zudem Vize-Landesmeister in der Mannschaftswertung werden.

In der Leichtathletik konnte man mit einem Husarenstück um einen einzigen Punkt dem Pädagogischen Gymnasium von Bruneck den Landesmeistertitel im letzten Bewerb abjagen. Die Mädchen haben bis zum letzten Einsatz gekämpft und erst im letzten Bewerb mit einem Sieg in der 4x100m Staffel den Titel in der Mannschaftswertung geholt. Zudem konnte Maria Magdalena Raffl im 100 m Lauf und Peter Steiner im Hochsprung Landesmeister werden.

Fußballer setzen Schlusspunkt

Den Schlussakzent konnten die Fußballer/innen setzen. Ende Mai durften die Buben wie auch die Mädchen als Landesmeister in die regionale Ausscheidung, um ein Startrecht bei der nationalen Phase zu erkämpfen. Der Landesmeistertitel beider Geschlechter von ein und derselben Schule war schon ein Novum in der Fußball - Schulsportgeschichte Südtirols. Auf Grund der ausgeglichenen Leistung wäre ein Regionalmeistertitel der Fußballmädchen eine realistische Einschätzung gewesen.

Die Mädchen haben uns nicht enttäuscht und überraschend klar das entscheidende Spiel gewonnen. Ein Sieg bei den Burschen konnte man sich erhoffen oder wünschen, aber dass die Jungs ihr entscheidendes Spiel auch klar mit 5:1 Toren gewinnen würden, kam wirklich für alle überraschend. Zum Schulschluss konnten wirklich alle zur Verfügung stehenden Fußballer gemeinsam in einem Team aufgeboten werden, was wahrlich das realistische Potential unserer Fußballjungs aufzeigte. Wieder einmal wurde bestätigt, dass wenn alle an einem Strang ziehen, schier unmöglich scheinendes realisiert werden kann.

Zwei Fußballmannschaften - Buben und Mädchen - derselben Schule bei der nationalen Phase im Kampf um den Titel und die Chance an einer Schüler Fußball WM teilzunehmen, dies ist wahrlich außergewöhnlich.

Zwei Schülerinnen viermal qualifiziert

Zwei Schülerinnen brachten zudem das Kunstwerk zustande, sich für vier verschiedene Disziplinen jeweils mit der Mannschaft oder Einzeln für die nationale Phase zu qualifizieren.

Maria Magdalena Raffl und Natalie Andersag dürften im Herbst im Fußball, in der Leichtathletik und im Orientierungslauf an den Start gehen, nachdem sie bereits im März im Crosslauf bei der nationalen Phase dabei waren und Vize-Italienmeisterinnen wurden (4 Teilnahmen). Leider müssen sie sich für eine einzige Disziplin entscheiden. Auch Lisa Rottensteiner und Vanesa Petrova können mit drei Starts bei nationalen Phasen aufhorchen (Cross, Leichtathletik und Fußball). Franziska Atz und Miriam Hafner müssen sich auch zwischen Fußball und Leichtathletik entscheiden.

Zur Ergänzung muss erwähnt werden, dass die Jugend-Tischtennisspielerinnen gemeinsam mit den Juniorinnen auch Landesmeister(innen) wurden. Ebenfalls gelang den Tennisspielern dieses Kunststück. Für sie finden heuer leider keine Italienmeisterschaften statt.
aula2.jpg
Erfolgreiche Sportlerinnen der 1 A-SP: Denise Pistore, Natalie Andersag und Maria Magdalena Raffl (v. l.)



Fußball, Aufstellung Mädchen

Petrova Vanesa 1A-SP
Raffl Magadalena 1A-SP
Andersag Natalie 1A-SP
Blasinger Jasmin 1B-SP
Kofler Franziska 1B-SP
Ainhauser Andrea 1D-BW
Amort Kathrin 2A-SP
Turani Sara 2A-SP
Sincich Isabella 2A-SP
Rottensteiner Lisa 2A-SP
Hafner Miriam 2A-SP
Mair Karin 2B-EU
Vieider Martina 1A-BW
Spitaler Anna 2C-EU
Atz Franziska 2A-SP
Dantone Priska 1B-SP



Fußball, Aufstellung Buben

Morandell Lorenz 1A-EU
Ennemoser Armin 1A-SP
Obrist Fabian 1A-SP
Paulmichl Christian 1A-SP
Seebacher Patrik 1A-SP
Dissertori Georg 1B-SP
Perathoner Julian 1B-SP
Rottensteiner Michael 1B-SP
Clementi Jonas 2A-SP
Pircher Moritz 2A-SP
Schieder Michael 2A-SP
Rainer Michael 2A-SP
Marcadella Rudy 2C-BW
Vasselei Julian 1A-BW
Drescher Claus 1A-SP
Ferraris Mirko 1D-BW
Kastrati Taurik 1C-EU
Niederkofler Daniel 2A-EU
Prünster Matthias 1A-SP
Untersteiner Fabian 1A-SP
 
aula3.jpg
Rudi Mair mit Direktor Pomella und den Sportlehrerinnen Birgit Brenn und Barbara Zwerger.


Leichtathletik Mädchen - Mannschaft


Andersag Natalie 1A-SP
Petrova Vanesa 1A-SP
Pistore Denies 1A-SP
Raffl Maria Magadalena 1A-SP
Hafner Miriam 2A-SP
Rottensteiner Lisa 2A-SP
Sincich Isabella 2A-SP
Atz Franziska 2A-SP
Vieider Martina 1A-BW
Gostner Anna 1B-SP



Orientierungslauf Mädchen - Mannschaft

Andersag Natalie 1A-SP
Raffl Maria Magdalena 1A-SP
Burger Lisa 1C-EU
Schieder Stephanie 1D-BW
Weiss Stephanie 1A-EU
Gostner Anna 1B-SP


Crosslauf

Thaler Noe 1A-SP
Paulmichl Christian 1A-SP
Obrist Fabian 1A-SP
Huber Andreas 1B-SP
Nicoli Valerio 1B-SP
Berti Matthias 1B-SP


Andersag Natalie 1A-SP
Raffl Magdalena 1A-SP
Petrova Vanesa 1A-SP
Kofler Franziska 1B-SP
Thaler Lea 1B-EU
Rottensteiner Lisa 2A-SP


Tischtennis (gemeinsam mit Triennium)

Hafner Miriam 1A-SP
Vieider Martina 1A-BW
Egger Veronika 4A-SP
Pichler Theresa 4B-BW



Tennis


Bachmann Daniel 1A-SP
Vaselai Julian 1A-BW
Clementi Jonas 2A-SP

aula4.jpg
 
 
deenfritptrues

Anschrift

WFO - Heinrich Kunter
Guntschnastr. 1 - 39100 Bozen
Tel 0471 281054
Außensitz: Cadornastr. 12a
Tel 0471 261065
os-wfo.bozen@schule.suedtirol.it
wfo.bozen@pec.prov.bz.it
Steuernr. 8000 244 0214

Öffnungszeiten Sekretariat:
MO - FR:  8:00 - 10:45 Uhr
an Schultagen: 14:30 - 16:00 Uhr

insta

info11

Freie Stellen und Supplenzstellen

Kriterien der Schulführungskraft für die Direktvergabe von freien Stellen und Supplenzstellen: Link

Bewerbung für eine Supplenzstelle

Sie möchten an unserer Schule unterrichten? Bitte tragen Sie sich hier ein: www.blikk.it/supplenz

NEU! Präsentationsvideo WFO.bz

Zentrum für Information und Beratung - ZIB

zib

Unser ZIB bietet Information und Beratung zu verschiedenen Themen. Weitere Informationen.

In Verbindung bleiben

Logo ProLinguaE farbe rgb

 

pon miur

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.