Beachvolleyballerinnen überraschen

 

IMG 2124.JPG-2 IMG 2132.JPG-2

Beachvolleyballerinnen überraschen und lösen das Ticket für die Teilnahme an der Italienmeisterschaft Ende Mai in Manfredonia (FG - Apulien). Nachdem Gerüchte einer möglichen Durchführung einer nationalen Phase der Jugendspiele in der attraktiven und publikumswirksamen Sportart – Beachvolleyball – durchsickerten, reagierte das deutsche Schulsportamt der Autonomen Provinz sofort und organisierte kurzfristig eine provinziale Ausscheidung. Diese Ausscheidung war Voraussetzung, um überhaupt berechtigt eine siegreiche Mannschaft zur nationalen Phase zu entsenden. Zum provinzialen Turnier wurden die vier bis fünf Erstplatzierten Schulen (Gym Bozen, IIS Gandhi Meran, LC Carducci Bozen, WFO Bruneck und WFO Bozen) des heurigen Volleyballturniers auf Landesebene der Kategorien Jugend männlich und weiblich eingeladen.

In der Mädchenkategorie durfte auch die WFO BZ, als Drittplatzierte jenes Turniers teilnehmen. Und die Volleyballerinnen der WFO Bozen (max. 3 Spielberechtigte: Debora Reganaz, Pauline Gschnell; Ersatz: Samira Bolego) stellten sich ohne zu zögern dieser Aufgabe, obwohl sie wettkampfmäßig noch nie Beachvolleyball praktizierten. Zum Glück waren auch die Gegnerinnen in derselben Ausgangssituation. Dementsprechend gab es auch sehr spannende Duelle jeder gegen jeden, wobei am Ende des Turniers zwei Mannschaften punktegleich die Rangordnung anführten. Das Humanistische Gymnasium Bozen und die WFO Bozen teilten sich punktegleich den 1. Rang. Deshalb entschied die direkte Begegnung zwischen beiden Schulen, die erfreulicherweise die WFO Bozen mit 2:0 zu ihren Gunsten entschied. Niemand konnte erahnen, dass überhaupt die allererste Begegnung des Turniers (Gym BZ : WFO BZ) und direkte Begegnung der beiden Kontrahenten schon der Grundstein zum späteren Turniersieg wurde. Alle Spielerinnen spielten dementsprechend noch entspannt und ohne Druck auf und konnten sich langsam an die neue Situation - auf Sand spielen - einstellen. Mit fortschreitender Turnierdauer steigerten sich sämtliche Spielerinnen und spielten sich in einen wahren Spielrausch mit spannenden und sehr ausgeglichenen Spielzügen. Todmüde, aber überglücklich über ihren unerwarteten Sieg, konnten Debora und Pauline die Medaillen für den Sieg entgegennehmen.

 

 

Insgesamt dürfen für die WFO Bozen zwei Teams (Beachvolley Jugend weiblich und Orientierungslauf Jugend männlich) an einer nationalen Phase teilnehmen. Nachdem Rom und die einzelnen betroffenen Verbände im letzten Abdruck vor Schulende nun offiziell das OK für die Ausrichtung einer nationalen Phase gaben, sind folgende Sportarten die Glücklichen des heurigen Schuljahres:

 

Beachvolley – Volleyball – Leichtathletik – Sportklettern – Badminton – Tennis – Orientierungslauf

 

In diesen Sportarten dürfen sich die Schüler/innen glücklich schätzen, weil eine nationale Phase durchgeführt wird. Die restlichen Disziplinen, die normalerweise eine nationale Durchführung erfahren, müssen auf ein neues Jahr einer Austragung hoffen.

 

deenfritptrues

Anschrift

WFO - Heinrich Kunter
Guntschnastr. 1 - 39100 Bozen
Tel 0471 281054
Außensitz: Cadornastr. 12a
Tel 0471 261065
os-wfo.bozen@schule.suedtirol.it
wfo.bozen@pec.prov.bz.it
Steuernr. 8000 244 0214

Öffnungszeiten Sekretariat:
MO - FR:  8:00 - 10:45 Uhr
an Schultagen: 14:30 - 16:00 Uhr

insta

info11

Freie Stellen und Supplenzstellen

Kriterien der Schulführungskraft für die Direktvergabe von freien Stellen und Supplenzstellen: Link

Bewerbung für eine Supplenzstelle

Sie möchten an unserer Schule unterrichten? Bitte tragen Sie sich hier ein: www.blikk.it/supplenz

NEU! Präsentationsvideo WFO.bz

Zentrum für Information und Beratung - ZIB

zib

Unser ZIB bietet Information und Beratung zu verschiedenen Themen. Weitere Informationen.

In Verbindung bleiben

Logo ProLinguaE farbe rgb

 

pon miur

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.