Eine Schriftstellerin, die auch boxt

Maxi Obexer liest für die Klassen 3B WM, 3A WS, 5B WS

Obexeder 1

„Sie kommen, sie kommen näher, sie finden uns, sie werden uns sehen, Ben, sie kommen. Ihre Hunde werden uns aufspüren und nach uns schnappen, die zerfetzen uns, Ben".

Mucksmäuschenstill war es , als die international bekannte Südtiroler Autorin aus ihrem Buch „Wenn gefährliche Hunde lachen" den drei Klassen vorlas. Es ist ihr erster Roman, eine Geschichte von Schleppern, Migranten, von „ständiger Demütigung und Resignation", von einem Traum Europa. Der Roman ist eine Parallelerzählung: Helen schildert die schrecklichen Ereignisse, die sie durch das Totenfeld nach Tanger mit Ben erlebt, ihren Eltern als geschönte Geschichte.

 

Obexer 2

Lange habe sie recherchiert, zwei Jahre dauerten die Vorarbeiten, so Maxi Obexer auf die vielen Fragen der Schüler und Schülerinnen. Die Flüchtlingsthematik, Europa, das sich abschottet, die Menschen, welche in Rettungsbooten zu Tausenden die Südküsten Europas erreichen: Niemand könne vor diesem Thema die Augen verschließen. Maxi Obexer suchte für diesen Roman die Flüchtlingsheime auf, sprach mit Migranten. Gerne erzählte die Autorin aus ihrem Leben. Die Schüler erfuhren, dass sie die Handelsschule in Brixen besucht habe: Und sie hob hervor, dass dies für sie vielleicht von Vorteil gewesen sei. Sie sei sie nicht mit klassischen Texten und Literatur vollgestopft worden.

Maxi Obexer wohnt in Berlin Kreuzberg, hängt aber auch an ihrer Heimat Feldthurns. Sie erzählte den Schülern und Schülerinnen von der Faszination des Schreibens, von ihren vielen Arbeiten: Zurzeit gründet sie, die auch an Universitäten lehrt, eine internationale Schreibwerkstatt für dramatisches Schreiben. Gerade das Schauspiel fasziniere sie:" Es ist als ob man vom Balkon in die Menge schreit". Auch von ihrer Liebe zu den Tieren berichtete die Autorin bereitwillig. Sie werden die Hauptrolle in ihrem neuen Roman spielen. Und jemand der Zuhörer wollte sogar wissen, was es mit ihrem Namen Maxi auf sich habe. Und was macht Maxi Obexer in ihrer Freizeit? Sie boxt, schwimmt und erwandert die Südtiroler Bergwelt.

Wer an dieser spannenden Dichterlesung in der Bibliothek des Außensitzes teilnahm, hatte das Gefühl, auch zum Schreiben ermuntert zu werden. Das Wichtigste sei, offen zu sein, sich an Wettbewerben zu beteiligen, verschiedene Wege einzuschlagen, vieles auszuprobieren. Und schließlich betonte die Autorin auch noch, wie sehr sie heute, auch in ihrem Beruf , vom Besuch einer Wirtschaftsschule, in welcher die Literatur ja nicht unbedingt ein Hauptfach war, profitiere.

Maxi Obexer: Wenn gefährliche Hunde lachen, Folio Verlag

Maxi Obexer wurde in Brixen, Südtirol, Italien geboren.

Sie ist Autorin von Theaterstücken, Hörspielen. Erzählungen und Essays. 2011 erschien ihr erster Roman "Wenn gefährliche Hunde lachen".

Sie lebt in Berlin und in Südtirol.

2010 - 2012 Gastprofessur am Institut für Szenisches Schreiben, Universität der Künste, Berlin

2009 Gastprofessur für Dramatik am Darthmouth College, Hanover, New Hampshire, USA

2007- 2008 Kulturkorrrespondentin für das Kultur- und Gesellschaftsmagazin Journal

 

Eva Gratl

 

 

deenfritptrues

Anschrift

WFO - Heinrich Kunter
Guntschnastr. 1 - 39100 Bozen
Tel 0471 281054
Außensitz: Cadornastr. 12a
Tel 0471 261065
os-wfo.bozen@schule.suedtirol.it
wfo.bozen@pec.prov.bz.it
Steuernr. 8000 244 0214

Öffnungszeiten Sekretariat:
MO - FR:  8:00 - 10:45 Uhr
an Schultagen: 14:30 - 16:00 Uhr

insta

info11

Freie Stellen und Supplenzstellen

Kriterien der Schulführungskraft für die Direktvergabe von freien Stellen und Supplenzstellen: Link

Bewerbung für eine Supplenzstelle

Sie möchten an unserer Schule unterrichten? Bitte tragen Sie sich hier ein: www.blikk.it/supplenz

NEU! Präsentationsvideo WFO.bz

Zentrum für Information und Beratung - ZIB

zib

Unser ZIB bietet Information und Beratung zu verschiedenen Themen. Weitere Informationen.

In Verbindung bleiben

Logo ProLinguaE farbe rgb

 

pon miur

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.