Mit 6 Topbetrieben auf Tuchfühlung

wt7

Bereits zum elften Mal organisierte das WIFO – Institut für Wirtschaftsforschung der Handelskammer Bozen - den Wirtschaftstag für die Abschlussklassen der Wirtschaftsfachoberschule Heinrich Kunter Bozen. Die Schülerinnen und Schüler lernten dabei sechs Unternehmen kennen und erarbeiteten im Unterricht Aufgabenstellungen der Betriebe. Die Ergebnisse wurden abschließend vorgestellt und von den Unternehmen kommentiert. Im Bild die Klassen 5 A-WI, 5 B-WI und 5 B-WS beim Treffen im Sitzungssaal der Handelskammer - aufgenommen während der Begrüßungsrede von Dir. Ralf Stefan Troger.


Bereits im Herbst öffneten die sechs teilnehmenden Unternehmen Brandnamic GmbH, Duka A.G., EOS Solutions A.G. Fercam S.p.A, Fruitservice GmbH und Südtiroler Volksbank AG ihre Türen für die Abschlussklassen der Wirtschaftsfachoberschule Bozen, um den Jugendlichen einen direkten Einblick in ihre Unternehmensphilosophie und die Arbeitsabläufe im Betrieb zu geben sowie ihre zukünftigen Herausforderungen zu erklären.

Unter dem Motto „Herausforderungen der Zukunft“ arbeiteten die über 100 Schülerinnen und Schüler dann an Aufgabenstellungen, die sie von den Unternehmen erhalten hatten. Im Fokus standen dabei vielfältige Themenbereiche wie die Optimierung der betriebsinternen Kommunikation, die Umsetzung gelebter Nachhaltigkeit im Unternehmen, die Förderung der Zusammenarbeit mit internationalen Partnern, die Nutzung von Daten zur Verbesserung der Unternehmenstätigkeit, der richtige Umgang mit Trading und Kryptowährungen und der digitale Auftritt des Unternehmens.

Beim Wirtschaftstag stellten die Schülerinnen und Schüler ihre Lösungsvorschläge den beteiligten Unternehmen vor, welche ihnen wertvolles Feedback dazu gaben.

„Die Jugendlichen haben sich intensiv mit führenden Südtiroler Unternehmen auseinandergesetzt und selbst Ideen ausgearbeitet. Dadurch konnten sie interessante Eindrücke und Erkenntnisse sammeln, welche ihnen für den Einstieg in die Studien- und Berufswelt sehr nützlich sein werden“, freuten sich Handelskammerpräsident Michl Ebner und Schuldirektor Ralf Stefan Troger über die gelungene Initiative.

 

Begrüßungsrede von Dir. Ralf Stefan Troger

Es freut mich sehr, dass wir hier in der Handelskammer zu Gast sein dürfen und die Schülerinnen/Schülern dieses Ambiente erfahren können, nachdem die Abschluss-Veranstaltung 2020 ausfallen musste und im vergangenen Jahr in einem Online-Format erfolgte – wobei ich sehr dankbar dafür bin, dass der Wirtschaftstag auch in der schwierigen Zeit der Pandemie weitergeführt wurde.

Der Wirtschaftstag ist ein Herzstück im Bildungsangebot unserer Schule und ich bedanke mich bei der Handelskammer Bozen und den sechs teilnehmenden Unternehmen, die dieses Kooperationsprojekt in Zusammenarbeit mit den Lehrkräften unserer Schule auch heuer wieder realisiert haben.

Für die Absolventinnen und Absolventen stellt diese Veranstaltung und insbesondere die Vorarbeit und Vorbereitung darauf eine hervorragende Möglichkeit dar, konkrete und praktische Einblicke in die Arbeits- und Wirtschaftswelt zu erlangen. Schülerinnen und Schülern wird die Möglichkeit zu geben, sich aktiv mit aktuellen Problemstellungen der Südtiroler Unternehmen auseinanderzusetzen und somit wird das wirtschaftliche Denken und Handeln bei den Südtiroler Jugendlichen gefördert und in einen praktischen Kontext gestellt.

Die Auseinandersetzung mit einem Unternehmen, die nicht nur auf einen einzigen Tag oder eine Besichtigung beschränkt ist, sondern die intensive Auseinandersetzung mit einem Unternehmen unter einer bestimmten Themenstellung und ein damit verbundener reger Austausch mit dem Partnerbetrieb, wie es in diesem Format vorgesehen ist, bedeutet einen echten Mehrwert dar.

Die Möglichkeit, in der Schule erworbenes theoretisches Wissen mit der Praxis zu verbinden, kompetenzorientiert zu arbeiten und einen vertieften Einblick in mögliche spätere Tätigkeitsfelder zu erlangen, stellt eine sinnvolle und notwendige Ergänzung der schulischen Ausbildung dar.

Sehr gewinnbringend für die Schüler*innen ist dabei das Feedback der Unternehmer zu den erarbeiteten Lösungsvorschlägen. Die Betriebe erhalten ihrerseits interessante Inputs, da die Schüler*innen oft doch sehr unvoreingenommen an die Thematik herangehen und durch das Querdenken Ideen einbringen und interessante Konzeptvorschläge entwickeln.

Im vergangenen Jahr stand der Wirtschaftstag unter dem Motto: „Restart“, heuer war der Leitgedanke: „Herausforderungen der Zukunft/Zukunftsfähigkeit“. Unter dem Motto arbeiteten die 109 Maturant*innen an Aufgabenstellungen, die sie von den Unternehmen erhalten hatten. Im Fokus standen dabei vielfältige Themenbereiche wie die Optimierung der betriebsinternen Kommunikation, Marketingstrategien, die Umsetzung gelebter Nachhaltigkeit im Unternehmen, Innovation, die Förderung der Zusammenarbeit mit internationalen Partnern die Nutzung von Daten zur Verbesserung der Unternehmenstätigkeit, der richtige Umgang mit Trading und Kryptowährung und der digitale Auftritt des Unternehmens. Alles Themen, die Interesse wecken und zum Nachdenken anregen.

 

wt1

 

wt2

 

wt3

 

wt4

 

wt6

 

 

Unternehmen

 

Klasse/Lehrpersonen

Thema

Brandnamic GmbH

5B-WI/Lageder, Kircher

Marketing: Eröffnung Ferienhotel, Planung Zielmärkte, Trends im Tourismus, Coronakrise

Duka AG

5A-WI/Clementi, Spornberger

Analyse betriebsinterner Daten, Überlegungen zu einer zukünftigen Werbekampagne, Umfrage zur Nutzung von Programmen

EOS-Solutions AG

5B-WS/Stauder, Romagna

Innovation und Digitalisierung

Fercam AG

5A-SP/Federer, Planer

Definition eines Projekts zur CO2-Kompensierung im Zusammenhang mit dem Transport eines Geburtstagsgeschenks

Fruitservice GmbH

5A-WM/Mall, Barth

Betriebsinterne Kommunikation

Volksbank AG

5A-WS/Mair, Messner

Umfrage, Jugendkonto, Anlageformen

 

 

Anschrift

WFO - Heinrich Kunter
Guntschnastr. 1 - 39100 Bozen
Tel 0471 281054
Außensitz: Cadornastr. 12a
Tel 0471 261065
os-wfo.bozen@schule.suedtirol.it
wfo.bozen@pec.prov.bz.it
Steuernr. 8000 244 0214
CUU: UFWMKM

Öffnungszeiten Sekretariat:
MO - FR:  8:00 - 10:45 Uhr
an Schultagen: 14:30 - 16:00 Uhr

insta

linkedin

Prep centre logo CMYK

In Verbindung bleiben

info13

Freie Stellen und Supplenzstellen

Kriterien der Schulführungskraft für die Direktvergabe von freien Stellen und Supplenzstellen: Link

Bewerbung für eine Supplenzstelle

Sie möchten an unserer Schule unterrichten? Bitte tragen Sie sich hier ein: www.blikk.it/supplenz

NEU! Präsentationsvideo WFO.bz

Zentrum für Information und Beratung - ZIB

zib

Unser ZIB bietet Information und Beratung zu verschiedenen Themen. Weitere Informationen.

Logo ProLinguaE farbe rgb

 

pon miur

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.