Weitere Maßnahmen bekannt gegeben

schule

Dir. Ralf Stefan Troger hat im Rahmen des Coronavirus-Notstandes weitere Maßnahmen an der WFO Heinrich Kunter angekündigt. So fallen etwa bis Anfang April 2020 alle Ausflüge, Reisen, Betriebspraktikas, Invalsi-Tests und ECDL-Prüfungen aus. Der Elternsprechtag am 2. April 2020 wird verschoben. In einem Rundschreiben an die Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrpersonen klärt der Schulleiter über die einzelnen Beschüsse auf.

 

Das Rundschreiben des Schuldirektors

Weitere Maßnahmen zur Bekämpfung und Eingrenzung der Ausbreitung des Virus COVID2019 aufgrund Dringlichkeitsmaßnahme des Landeshauptmanns 5/2020 vom 5.3.2020

Sehr geehrte Lehrpersonen, Schüler/-innen, Eltern, Erziehungsberechtigte und Mitarbeiter/-innen,
mit gemeinsamem Rundschreiben des Generaldirektors und der Bildungsdirektionen vom 5.3.2020 wurden weitere Maßnahmen und dienstrechtliche Bestimmungen in Anwendung der im Betreff genannten Dringlichkeitsmaßnahme verordnet, die vollinhaltlich auch für unsere Schule gilt.

Zusätzlich können über die unten stehenden Links die verschiedenen Dringlichkeitsmaßnahmen, Dekrete und Hinweise abgerufen werden: Notverordnungen des Landeshauptmanns: http://www.provinz.bz.it/sicherheit-zivilschutz/zivilschutz/coronavirus.asp Verordnungen des Staates: https://www.istruzione.it/coronavirus/norme.html Beide Homepages werden laufend aktualisiert.

Aufgrund dieser Verordnungen werden für die WFO Bozen folgende zusätzliche Maßnahmen getroffen:

1. Die didaktische Tätigkeit bleibt bis einschließlich Sonntag, 15. März 2020 ausgesetzt.

2. Die INVALSI-Tests der 5. Klassen sind verschoben. Ein neues Zeitfenster wird noch mitgeteilt.

3. Alle Bildungsreisen, Austausch- oder Partnerschaftsinitiativen, Führungen und didaktische Ausflüge werden bis einschließlich 3. April 2020 ausgesetzt. Davon sind unter anderem betroffen:
a. Das Betriebspraktikum aller 4. Klassen im Zeitraum von 23.3.2020 bis 3.4.2020 ist abgesagt. Für die betroffenen Klassen findet regulärer Unterricht statt. Das Sekretariat informiert alle betroffenen Betriebe.
b. Der „Tag der Wirtschaft“ an der Handelskammer Bozen am 18.03.2020 wird verschoben. Ein neuer Termin wird mitgeteilt.
c. Die Lehrfahrt der Klasse 3 A-WI nach Wien vom 16.3.2020 bis 20.3.2020 ist abgesagt.
d. Die betroffenen Schüler/-innen dürfen am 25.3.2020 nicht an der PLIDA-Prüfung am Sprachengymnasium „W.v.d. Vogelweide“ teilnehmen. Die Aufsicht für die Lehrpersonen unserer Schule bei der PLIDA-Prüfung am Vogelweide-Gymnasium entfällt. (Hinweis: Die Prüfung zum First Certificate ist keine schulische Veranstaltung, deshalb ist sie von diesen Maßnahmen nicht betroffen.)
e. Die ECDL-Prüfungen für die Klasse 4 A-WI am 12.3.2020 entfallen. Schüler/-innen, die Einzeltermine für ECDL-Prüfungen vereinbart haben, werden vom Sekretariat informiert.

4. Das Sekretariat ist in der Woche vom 9.3.2020 bis 13.3.2020 zu folgenden Zeiten geöffnet: Täglich von 8:00-12:30 Uhr (Außensitz bis 10:30 Uhr) Dienstag und Donnerstag von 14:00-16:00 Uhr (nur Hauptsitz)

5. Schüler/-innen, die wichtige Gegenstände und Materialien in der Schule abholen müssen, können dies jeweils am Vormittag zu den Öffnungszeiten des Sekretariats tun. Die Mitarbeiter/-innen im Dienst halten dabei die Aufsicht.

6. Für die Zeit der Aussetzung der didaktischen Tätigkeit wird an der WFO Bozen Fernunterricht nach folgenden Richtlinien aktiviert:
a. Die Lehrpersonen übermitteln, wenn sie es für didaktisch sinnvoll erachten, den Klassen bzw. einzelnen Schülerinnen/Schülern Aufträge über das digitale Register, Google Classroom, Moodle oder E-Mail.
b. Die für die Ausführung der Aufträge notwendige Zeit ist maximal auf die Stundenzahl (plus maximal 25%), die die Lehrperson im Zeitraum der Aussetzung der didaktischen Tätigkeit in der Klasse unterrichten würde, begrenzt (Beispiel: Eine Lehrperson würde 2 Wochenstunden in der Klasse unterrichten und könnte somit einen Auftrag im Ausmaß von maximal 125 Minuten pro Woche übermitteln). Mehrere Lehrpersonen können Arbeitsaufträge im Rahmen dieser Richtlinie auch untereinander und fächerübergreifend koordinieren.
c. Die Schüler/-innen sind aufgefordert, sich täglich über diese Angebote zu informieren und sie zu nutzen.
d. Diese Form der didaktischen Begleitung versteht sich als Angebot für die Schüler/- innen, nicht als Verpflichtung, auch weil mitunter nicht alle Schüler/-innen die Möglichkeit haben, diese auszuführen.
e. Im Einvernehmen mit den Schülerinnen/Schülern und nur wenn es die Lehrperson für sinnvoll erachtet, können Aufträge, die in der Zeit der Aussetzung der didaktischen Tätigkeit ausgeführt werden, auch bewertet werden. Die Vergabe einer Bewertung wird auf jeden Fall vor der Korrektur zwischen Lehrperson und Schüler/-in einvernehmlich vereinbart und die Note wird nach der Korrektur auf jeden Fall im digitalen Register eingetragen.
f. Um eine Übersicht über die Aufträge im Rahmen des Fernunterrichts und eine bessere Koordination zu gewährleisten, müssen alle übermittelten Aufträge von den Lehrpersonen in einer von der Schule auf Google Drive zur Verfügung gestellten Übersichtstabelle im entsprechenden Klassendokument eingetragen werden. Eine diesbezügliche Einladung folgt separat per E-Mail.

7. Für alle Sitzungen, Treffen und Veranstaltungen jeder Art muss bis einschließlich 3.4.2020 ein Sicherheitsabstand zwischen den Personen von mindestens einem Meter eingehalten werden. Deshalb werden folgende Maßnahmen getroffen:
a. Der Elternsprechtag am 2. April 2020 wird verschoben. Ein neuer Termin wird noch festgelegt.
b. Die Schulratssitzung am 12.3.2020 findet wie geplant in der Bibliothek statt.
c. Die bereits einberufenen Klassenratssitzungen der 2 B-WS am 10.3.2020 und der 1 BWM und der 3 A-SP am 25.3.2020 finden wie geplant im Konferenzraum statt.

8. Die für Dienstag, 17.3.2020 geplante Sitzung des Lehrerkollegiums wird verschoben. Neuer Termin ist voraussichtlich Dienstag, 24.3.2020 um 16:45 Uhr, es folgt eine eigene Einberufung.

9. Die jeweiligen Koordinatoren vereinbaren mit dem Verwaltungs- und Hilfspersonal, welches regulären Dienst leistet, die Inanspruchnahme von beantragtem Urlaub bzw. Zeitausgleich.

Ich ersuche alle, eventuell notwendige Maßnahmen im Zusammenhang mit diesen Punkten zu treffen.

Mit freundlichen Grüßen

Der Schuldirektor
Ralf Stefan Troger

 

deenfritptrues

Anschrift

WFO - Heinrich Kunter
Guntschnastr. 1 - 39100 Bozen
Tel 0471 281054
Außensitz: Cadornastr. 12a
Tel 0471 261065
os-wfo.bozen@schule.suedtirol.it
wfo.bozen@pec.prov.bz.it
Steuernr. 8000 244 0214

Bewerbung für eine Supplenzstelle

Sie möchten an unserer Schule unterrichten? Bitte tragen Sie sich hier ein: www.blikk.it/supplenz

In Verbindung bleiben

Zentrum für Information und Beratung - ZIB

zib

Unser ZIB bietet Information und Beratung zu verschiedenen Themen. Weitere Informationen.