Sportschüler als Reporter

carezza6

Kurz vor Weihnachten besuchten die Schülerinnen und Schüler der 4 A-SP und 5 A-SP das Snowboard Weltcuprennen am Karerpass. Im Rahmen eines Projektes betätigten sich die WFO-ler als Nachwuchsreporter, wobei sie von den Organisatoren tatkräftig unterstützt wurden. Platzsprecher Emanuel Esposito hatte einige Tage vor dem Rennen die WFO-ler in der Schule aufgesucht und die jungen Reporter auf das Rennen eingestimmt und Tipps und Anregungen gegeben. Im Bild Sophie Grünbacher und Franz Erschbamer im Gespräch mit Südtirols Snowboard-Legende Roland Fischnaller.

 

Das Weltcuprennen im Skigebiet Carezza litt etwas unter dem schlechten Wetter, und das Rennen musste wegen der schlechten Pistenverhältnisse frühzeitig abgebrochen werden. Trotzdem konnten die Schülerinnen und Schüler den Weltcupzirkus ausgiebig und aus nächster Nähe kennen lernen. Auch der Kontakt mit  Sportlern, Veranstaltern und Besuchern machte den Tag zu einem denkwürdigen Ereignis. Betreut wurden die Schüler von den Lehrern Edith Pigneter, Silvia Prousch und Christian Kaufmann.

 

carezza1

Platzsprecher Emanuel Esposito (vorne) mit den WFO-lern.

 

carezza2

Die "Pra-di-Tori"-Piste am Karerpass. Direkt am rechten Rand der Piste verläuft die Landesgrenze zwischen Südtirol und dem Trentino.

 

carezza3

Prof. Christian Kaufmann unter den Zuschauern.

 

carezza4

Silvia Prousch (l.) und Edith Pigneter mit Roland Fischnaller.

 

carezza5

Franz Erschamer beim Interview mit Roland Fischnaller.

 

Ausschreibung Snowboard FIS Weltcup Carezza

„WORLDCUP 4 YOUTH”

Zum neunten Mal ist das Skigebiet Carezza Dolomites Austragungsort des FIS Snowboard Weltcup Rennens am Karerpass. 2016 wurde vom Ok Team das Projekt WORLDCUP 4 KIDS ins Leben gerufen, 2017 dann WORLDCUP 4 YOUTH, um der lokalen Jugend die Möglichkeit zu geben als „Mini-Reporter“ Weltcup Luft zu schnuppern. Daran beteiligten sich SchülerInnen aus einer Mittelschule sowie einer Oberschule aus Bozen, und von der Mittelschule Welschnofen.

In der Vorbereitung gestalteten sie eine Radiosendung, recherchierten wie echte Journalisten, lernten den Umgang mit den sozialen Medien kennen und nahmen an der offiziellen Pressekonferenz teil. Am Renntag verfolgten die SchülerInnen die Rennen live vor Ort und durften anschließend einige Interviews mit Athleten und Funktionären führen. All dies unter der Betreuung von echten Profis, dem Sportjournalisten und Moderator Emanuele Esposito, welcher auch als Speaker am Renntag vor Ort war, sowie Christian Morandell Verantwortlicher von Sportnews.bz.

Im Dezember 2019 wird das Projekt fortgesetzt, um weiteren SchülerInnen verschiedener Mittel- und Oberschulen die Teilnahme daran zu ermöglichen. Wie bereits in den Jahren zuvor wird auch heuer am Renntag ein eigenes Pressezentrum für die jungen Reporter bereitstehen, in dem echte Pressekonferenzen und professionelle Interviews abgehalten werden können. Ein Journalist von Sportnews Südtirol wird die Mittel- und Oberschüler auch direkt vor Ort betreuen. Emanuele Esposito ist wieder mit von der Partie und wird sich vor allem im Vorfeld mit den Klassen treffen, eine Radiosendung zu dem Thema machen und die SchülerInnen in den Beruf eines Sportjournalisten einführen.

Aus organisatorischen Gründen wird es eine begrenzte Teilnehmerzahl von 180 SchülernInnen geben. Sobald diese erreicht ist, können keine Anmeldungen mehr angenommen werden. Die Verpflegung vor Ort übernimmt das OK Team. Der Transfer wird in Absprache mit den jeweiligen Lehrpersonen unter Berücksichtigung des SAD Fahrplans und der Rennzeiten mit organisiert.

 

Worldcup Carezza4you - Emanuel Esposito zu Besuch

Ende November 2019 durfte die 5 A-SP den Journalisten Emanuel Esposito in der WFO Bozen begrüßen. Nachdem sich der Referent kurz vorgestellt hatte, begann er mit seinem Referat über Journalismus, die 4. Gewalt, sowie über den Snowboard Weltcup am 19. Dezember 2019 in Carezza (Karerpass), wo die Klasse (zusammen mit der 4 A-SP) einen Tag live dabei sein wird.

Im Laufe seines Vortrags hat er einerseits über Medien, Quellenangaben und Nachrichtenagenturen gesprochen. Er hat versucht, den Schülern so viel wie möglich über Journalismus (darunter auch die klassischen fünf W-Fragen, die bei keinem Interview fehlen dürfen: wer, was, wann, wo und wie/warum?) zu erzählen und einen Einblick ins Leben eines Journalisten zu vermitteln. Außerdem hat Emanuel Esposito auch über äußerst interessante Themen wie etwa das Snowboarden, die verschiedenen Disziplinen, Weltmeisterschaften und den Ort der Veranstaltung (Carezza) gesprochen.

Dabei kam die Frage auf, wie er eine Person interviewt, die er persönlich nicht allzu gern hat. Der ehemalige Wisslyz-Schüler erklärte, dass alle Personen gleich zu behandeln sind, egal ob man sie ausstehen kann oder nicht. Deshalb werden Journalisten speziell ausgebildet, wie man sich zu benehmen hat.

Der Referent versuchte, alle Klassenmitglieder aktiv in das Gespräch zu involvieren. So kam es auch beispielsweise zu Diskussionen über den besten Fußballer weltweit oder die letzte Fußball-WM in Russland 2018. Aufgrund der ebenfalls angesprochenen Fake News gab er der Klasse mit, dass man sich immer anhand mehrerer Artikel über ein Thema informieren sollte, um sich ein Bild darüber machen zu können, und dass man auf die Informationsquellen achten solle.

Hervorgehoben hat Emanuel Esposito selbstverständlich die Pressemitteilung, um die Sportler bestmöglich als “Journalisten” auf das Sportevent im Dezember vorzubereiten. Abschließend wurden noch professionelle Interviews in Form von Rollenspielen geübt, so wie die Schüler dann die Top-Athleten am Karerpass interviewen werden.

Maria Thurner – 5 A-SP

 

 

 

 

deenfritptrues

Anschrift

WFO - Heinrich Kunter
Guntschnastr. 1 - 39100 Bozen
Tel 0471 281054
Außensitz: Cadornastr. 12a
Tel 0471 261065
os-wfo.bozen@schule.suedtirol.it
wfo.bozen@pec.prov.bz.it
Steuernr. 8000 244 0214

Bewerbung für eine Supplenzstelle

Sie möchten an unserer Schule unterrichten? Bitte tragen Sie sich hier ein: www.blikk.it/supplenz

In Verbindung bleiben

Zentrum für Information und Beratung - ZIB

zib

Unser ZIB bietet Information und Beratung zu verschiedenen Themen. Weitere Informationen.