Gut besuchter Tag der Innovation

innovation1

Die Klassen 5 A-SP und 4 B-WS erhielten kürzlich Gelegenheit, am „Tag der Innovation“ der Handelskammer zum Thema Kundenorientierung teilzunehmen. Die gut besuchte Tagung fand in der Aula des Sheraton-Hotels in der Industriezone in Bozen statt und bot einen Überblick über relevante Methoden und Strategien einer vorbildlichen Kundenorientierung, zudem wurden Handlungsempfehlungen für die praktische Umsetzung angeboten.

 

Nach den Grußworten durch den Präsidenten der Handelskammer,  Dr. Michl Ebner, wurden im Laufe des Vormittages fünf Vorträge zum Thema „Customer Centricity“ abgehalten.

Den Beginn machte Prof. Dr. Michael Bernecker, Geschäftsführer des Deutschen Institutes für Marketing (DIM) in Köln, mit einem sehr interessanten und anschaulichen Vortrag über die Wichtigkeit der Kundenorientierung in allen Bereichen des Unternehmens.

In der zweiten Präsentation, vorgetragen von der gebürtigen Südtirolerin Prof. Mag. Dr. Barbara Kastlunger, welche an der Digital Business University in Berlin unterrichtet, stand das Thema “Kunden im digitalen Zeitalter optimal ansprechen” im Vordergrund. Dabei vermittelte sie dem Publikum, dass sich der Käufer- und Verkäufermarkt durch die Digitalisierung stark verändert hat. Sie berichtete beispielsweise, dass Kunden zunehmend den Preis des zu erwerbenden Produktes im Internet vergleichen bevor sie es online oder im Geschäft kaufen oder, dass bargeldlose Transaktionen (z.B. mit der Kreditkarte bezahlen) weniger schmerzhaft sind als Bargeldzahlungen.

Ruth Oberrauch, Group Sustainability Manager der Oberalp AG, sprach über die Unternehmenskultur der Oberalp AG. Der Titel ihrer Präsentation war „Kunden kaufen nicht das Was, sondern dein Warum.“ Es ist sehr wichtig, dem Kunden eine Motivation, einen Grund zu geben, weshalb er dein Produkt kaufen sollte anstatt das eines anderen Unternehmens. Frau Oberrauch erzählte kurz, wie die Oberalp AG diesen Grundsatz umsetzt. Für die Oberalp AG steht der “Mensch im Mittelpunkt” aller Vorgänge.

innovation3

 

Zur Erklärung der Aussage “der Mensch im Mittelpunkt” brachte Frau Oberrauch als Beispiel die Firmenausflüge der Oberalp AG, an dem alle Mitarbeiter einschließlich der Geschäftsführung teilnehmen. Somit, sagte Frau Oberrauch, könne man Meinungen austauschen und gezielt die Interessen und Wünsche der Mitarbeiter herausfinden, die für die Gestaltung und Funktionalität des Produkts wichtig sind, denn die Mitarbeiter sind die ersten „brand ambassadors“.
Events werden auch mit Händler, Kunden oder Lieferanten organisiert.

Anschließend berichteten zwei Südtiroler Unternehmer, Tobias Pichler, Gründer des Online-shops „Il tuomuesli“ und Dr. Sandro Pellegrini, Geschäftsführer der Bäckerei Lemayr GmbH, über die Erfahrungen und Innovationen in ihren Unternehmen.

Dr. Sandro Pellegrini referierte über die Digitalisierung im Unternehmen und deren Vor- und Nachteile. Anhand von Beispielen aus dem täglichen Arbeitsleben erklärte er, wie viel Technologie und Digitalisierung in einem Betrieb notwendig ist, auch dort, wo man es sich eigentlich nicht erwartet.

Tobias Pichler sprach über das Konzept von“ iltuomuesli“: Kunden können ihr Müsli selbst zusammenstellen und online bestellen. Es ist das einzige Unternehmen in Italien, das diese Möglichkeit bietet. Der Erfolg des Unternehmens beruht auf den 3 Säulen „Gesundheit, Individualisierung und Digitalisierung“.

 

innovation4

 

Ein großer Dank geht an die Handelskammer Bozen für die Einladung und an Frau Prof. Silvia Prousch, die unsere Klasse dorthin begleitet hat.

Klasse 5 A-SP

 

innovation5

 

innovation2

 

 

deenfritptrues

Anschrift

WFO - Heinrich Kunter
Guntschnastr. 1 - 39100 Bozen
Tel 0471 281054
Außensitz: Cadornastr. 12a
Tel 0471 261065
os-wfo.bozen@schule.suedtirol.it
wfo.bozen@pec.prov.bz.it
Steuernr. 8000 244 0214

Bewerbung für eine Supplenzstelle

Sie möchten an unserer Schule unterrichten? Bitte tragen Sie sich hier ein: www.blikk.it/supplenz

In Verbindung bleiben

Zentrum für Information und Beratung - ZIB

zib

Unser ZIB bietet Information und Beratung zu verschiedenen Themen. Weitere Informationen.