Übungsfirmen feiern den Jahresabschluss

DSC 2580

Wie es seit langer Zeit gute Tradition ist, feiern die Übungsfirmen den Abschluss ihres Geschäftsjahres mit einem kleinen Fest am Sitz des Raiffeisenverbandes in Bozen. Dieses Treffen gestaltet sich immer wieder zu einem Highlight des Übungsfirmenjahres. Auch die WFO war im Raiffeisensaal mit zwei Übungsfirmen vertreten: Planet Sports (4 A-SP) und die Security Systems (4 A-WI) haben am Wettbewerb teilgenommen und sich mit Bravour und hoher Punktezahl qualifiziert (Foto Franz Menghin/RVS).


Bei der traditionellen Abschlussfeier wird den Übungsfirmen das  Siegel „Qualitätsmarke Übungsfirma“ verliehen. Dieses Siegel steht für die Qualität der Arbeit in der Übungsfirma. Heuer haben 18 ÜFAs aus Südtirol teilgenommen und sich auch qualifiziert.

Geladene bei der Feier im Raiffeisensaal waren alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Übungsfirmen, Lehrpersonen, Schuldirektoren, die Landesschuldirektorin, Inspektoren, Vertreter der Handelskammer sowie zwei Vertreter des Raiffeisenverbandes, Christian Tanner und Lukas Kießwetter.

Der Landeskoordinator der Übungsfirmen, Wolfgang Lanz, hieß die Gäste willkommen, Landesschuldirektorin Sigrun Falkensteiner spach einige Grußworte. Christian Tanner, der Vizedirektor des Raiffeisenverbandes Südtirol, erklärte, dass der Kooperationsvertrag zwischen dem Raiffeisenverband und Übungsfirmen um 5 Jahre verlängert wurde.

Die Feier wurde durch einige kurzweilige Einlagen aufgelockert, u.a. durch ein Video über die Arbeit in der Übungsfirma der WFO Innichen und durch eine humorvolle Theatereinlage der WFO Bruneck.

 

DSC 2488

 

DSC 2489

 

uefa3

 

uefa1

Alexander Brunner, Martina Delueg, Franz Erschbamer und Alex Paller (v. l.) von der 4 A-SP mit dem begehrten Zertifikat.


Bericht aus stol.it

Die Verleihung der Zertifikate der „Qualitätsmarke Übungsfirma“ fand im Saal des Raiffeisenverbandes in Bozen statt – dadurch wurde nicht zuletzt die Zusammenarbeit zwischen Schule und Arbeitswelt, die wesentlich bei diesem Projekt ist, nochmals unterstrichen.

Erstmals erhielten gleichzeitig sowohl deutsch- als auch italienischsprachige Übungsfirmen sowie die Übungsfirmen der Schulen in den ladinischen Ortschaften das Zertifikat. Für die italienischsprachigen Übungsfirmen ist es die erste Zertifizierung überhaupt.

Übungsfirmen sind ähnlich wie reale Firmen organisiert. Die Lernenden arbeiten in Abteilungen, die Tätigkeit findet einmal wöchentlich drei bis vier Stunden lang in einem Großraumbüro statt.

Die einzelnen Übungsfirmen treiben untereinander fiktiven Handel, häufig auch mit ausländischen Geschäftspartnern. Während Geld und Waren fiktiv bleiben, entsprechen alle anderen Aktivitäten (Geschäftsanbahnung, Fakturierung) den realen Gepflogenheiten.

Intensive Geschäftsbeziehungen werden mit Übungsfirmen in mehreren anderen Ländern unterhalten, teilweise auch in englischer und italienischer Sprache. Auch innerhalb Südtirols bestehen Geschäftsbeziehungen von Übungsfirmen über Sprachgrenzen hinweg.

Nach der Präsentation der Übungsfirmen-Highlights des aktuellen Schuljahres nahmen die 18 zertifizierten Übungsfirmen die begehrte Qualitätsmarke aus den Händen von Schulamtsleiterin und Landesschuldirektorin Sigrun Falkensteiner entgegen.

Für die musikalische Note bei der Feier sorgte Familie Geier aus Meran. An der Veranstaltung nahmen die Direktorinnen und Direktoren der Schulen, Vertreter des Wirtschaftsforschungsinstituts der Handelskammer, Vertreter der verschiedenen Verbände und der Italienischen Bildungsdirektion teil.


lpa

deenfritptrues

Anschrift

WFO - Heinrich Kunter
Guntschnastr. 1 - 39100 Bozen
Tel 0471 281054 -  Fax 0471 282312
Außensitz: Cadornastr. 12a
Tel 0471 261065 - Fax 0471 266025
os-wfo.bozen@schule.suedtirol.it
wfo.bozen@pec.prov.bz.it
Steuernr. 8000 244 0214

Bewerbung für eine Supplenzstelle

Sie möchten an unserer Schule unterrichten? Bitte tragen Sie sich hier ein: www.blikk.it/supplenz

In Verbindung bleiben

Zentrum für Information und Beratung - ZIB

zib

Unser ZIB bietet Information und Beratung zu verschiedenen Themen. Weitere Informationen.