4B-WS gewinnt Hauptpreis beim Schülerwettbewerb zur politischen Bildung in Bonn

sieger

© akphotographie.de, 2019
Unter den mehr als 2500 teilnehmenden Klassen beim Wettbewerb zur politischen Bildung innerhalb des deutschen Sprachraumes schafften es gleich zwei WFO Klassen ins Spitzenfeld: Die Klasse 4B-WS unter der Führung von Frau Prof. Helene Zelger und die Klasse 4A-WI unter der Leitung von Frau Prof. Inge Mahlknecht und Herrn Prof. Peter Spornberger.


Der Wettbewerbsleiter Dr. H.G. Lambertz reiste am 7. Februar mit seiner Delegation von Bonn nach Bozen, um der ahnungslosen Klasse 4B-WS ihren Hauptpreis, 2000 Euro, in der Kategorie „Politik Brandaktuell“ persönlich zu überreichen: Die objektive Darstellung persönlicher Bedürfnisse habe die Jury besonders überzeugt, so die Begründung von Dr. Lambertz
Ein sehr gutes Ergebnis erzielte auch die Klasse 4A-WI. Sie gewann den dritten Preis in der Kategorie „Genossenschaften – Eine alte Idee wird entstaubt“ und darf sich über eine Prämie von 1000 €uro freuen.
Beim Siegerprojekt der Klasse 4B-WS handelt es sich um ein 6minütiges Video mit dem Titel: Doppelte Staatsbürgerschaft, spaltet sie die Südtiroler Gesellschaft?
Die Schüler begründeten die Wahl des Themas folgendermaßen:
„Das Thema „doppelte Staatsbürgerschaft“ brennt uns Südtirolern unter den Nägeln, da wir fast täglich mit dieser Problematik konfrontiert werden: Während sich die Rechts-Parteien den „Doppelpass“ auf ihre Fahnen schreiben, warnen z.B. die Grünen oder der Bischof vor der Gefahr, dass der Doppelpass unsere Gesellschaft spalten könnte. So nahmen wir dieses Projekt zum Anlass, uns mit dieser Thematik intensiver zu befassen“.
Nachdem sich die Schüler* über verschiedene Medienberichte Einblick in die Thematik verschafft hatten, beschäftigten sie sich in kleinen Teams mit unterschiedlichen Aspekten der doppelten Staatsbürgerschaft in Südtirol und allgemein. Durch Interviews mit Experten, wie dem Professor für Völkerrecht an der Uni Innsbruck, Walter Obwexer, und verschiedenen Südtiroler Politikern bemühten sich die Schüler*, ein differenziertes Bild zur Thematik zu gewinnen.
Ein besonderes Highlight war das Interview mit Landeshauptmann Arno Kompatscher, der sich für das Schülerteam viel Zeit nahm und auf alle Fragen sehr klar und ausführlich einging. Ein anderes Team führte unter 230 Schülern zwischen 16 und 19Jahren eine Umfrage durch, um die Meinung der Jugendlichen zum Doppelpass einzuholen.
Die Drehbuchautoren Veronika und Tobias merkten an, die große Herausforderung habe für sie darin bestanden, diese komplexe Thematik in sechs Minuten darzustellen und aus dem umfangreichen Material die aussagekräftigsten Äußerungen und Infos herauszufiltern.
Obwohl die Arbeit am Projekt sehr zeitintensiv war und die Schüler* viele Stunden außerhalb der Unterrichtszeit dafür aufwenden mussten, empfinden sie es als große Bereicherung, sich des Themas „doppelte Staatsbürgerschaft“ angenommen zu haben. Nora Rottensteiner bringt es auf den Punkt: „Die Arbeit an diesem Projekt hat uns gezeigt, wie wichtig es ist, sich auf ein Thema einzulassen und mit seinem Herzblut dabei zu sein.“

Hier der Link zum Siegervideo: https://www.youtube.com/watch?v=9FljlRX-Djk
Link zur Homepage der Bundeszentrale für politische Bildung: : http://www.bpb.de/lernen/projekte/schuelerwettbewerb/284958/die-gewinner-innen-2018

 

3. Platz 4A-WI - © akphotographie.de, 2019

LRM EXPORT 8038085298807 20190207 165044568

 

Alle weiteren Fotos finden Sie in der Fotogalerie

deenfritptrues

Anschrift

WFO - Heinrich Kunter
Guntschnastr. 1 - 39100 Bozen
Tel 0471 281054 -  Fax 0471 282312
Außensitz: Cadornastr. 12a
Tel 0471 261065 - Fax 0471 266025
os-wfo.bozen@schule.suedtirol.it
wfo.bozen@pec.prov.bz.it
Steuernr. 8000 244 0214

Bewerbung für eine Supplenzstelle

Sie möchten an unserer Schule unterrichten? Bitte tragen Sie sich hier ein: www.blikk.it/supplenz

In Verbindung bleiben

Zentrum für Information und Beratung - ZIB

zib

Unser ZIB bietet Information und Beratung zu verschiedenen Themen. Weitere Informationen.