Drei Teams – drei Podestplätze

Floorball Team Jugend18

Beim heurigen Floorballturnier auf Landesebene fehlte für die WFO Bozen im Grunde eigentlich nur die Kirsche auf der Sahnetorte (ein Landesmeistertitel). Während der zwei Turniertage konnte die WFO drei Mannschaften stellen. Bei den Knaben gab es die landesübliche Einteilung der Schüler in die Kategorie der männlichen Jugend und Junioren; die Mädchen spielten gemeinsam von der ersten bis zur fünften Klasse in einem Team. Drei Schulmannschaften in den jeweiligen Kategorien waren am Start und alle konnten mehr oder weniger jubeln. Erneut wurde die große Beliebtheit dieser Sportart an unserer Schule mit Erfolg gekrönt. Vizelandesmeister wurden die Mädchen und die männliche Jugend, die ihre letztjährigen Landesmeistertitel etwas unglücklich nicht bestätigen konnten. Die männlichen Junioren wurden immerhin Dritte.

 Team Junioren 2018Juniorenteam

Sie schieden knapp im Halbfinale gegen den späteren Landesmeister 2018, die WFO Meran, mit 1:2 Toren aus. Einige unglückliche Schiedsrichterentscheidungen wurden der WFO BZ zum Verhängnis, denn bei solch ausgeglichenen Teams entscheiden teilweise nur Kleinigkeiten über Sieg oder Niederlage. Das kleine Finale gegen die italienische Privatschule Liceo Toniolo wurde mit 5:2 Toren gewonnen.

nachgeschlagener Schlachtnach geschlagener Schlacht

Die männliche Jugend legte einen fulminanten Start in der Vorrunde hin und gewann die beiden ersten Partien mit 11:2 und 6:1 Toren und glaubte sich schon am Ziel der Vorrundenqualifikation. Plötzlich ließ ein Unentschieden gegen die RG TFO Meran (5:5) Hoffnung für Gegner und Zweifel für die WFO BZ aufkommen.

3 wichtigsten Spieler Jugenddie wichtigsten Jugendspieler

Das übliche Rechenspiel begann und das letzte Vorrundenspiel artete zu einem peinlichen Taktikspiel aus, denn beide Gegner (SOGYM Bozen-WFO Bozen) waren “fast sicher“, unabhängig vom Ausgang des Spiels für die KO-Runde qualifiziert.

Auswahlbank JugendAuswahlbank provisorisch

Im Viertelfinale wurde wiederum hart gefightet und das OZ Sterzing mit 8:4 in die Schranken gewiesen. Im Halbfinale erwischte es die Berufsschule Einaudi, die 7:2 verlor, sodass die WFO BZ wiederum im Finale stand. Im Finale traf man auf die traditionsreiche Hockeyschule Grödental, vertreten durch die ITE Raetia St. Ulrich (WFO Gröden).

Aktio JugendSpiel 1:2

Das Endspiel war kaum an Spannung zu überbieten: 1:0 WFO BZ, drei unglückliche Gegentore des Gegners aus dem nichts (zwei Zufallstreffer), unbelohntes Dauerpressing der WFO BZ (immer irgendetwas – Schläger, Gegner oder Mitspieler – stand im Wege und verhinderte einen Treffer der WFO BZ), plötzlich zwei Traumtore für die WFO BZ und es stand 3:3. Keiner wollte mehr riskieren und das Spiel endete nach regulärer Spielzeit 3:3.

Ein Penaltyschießen musste die Entscheidung bringen. Ein weiterer Krimi stand bevor: 1:0 WFO BZ, Ausgleich; 2. Penalty der WFO BZ ging zuerst an den linken Torpfosten, anschließend an den rechten Torpfosten und der Ball kreiselte nur vor der Torlinie und wollte nicht ins Tor, Führung für Gröden 2:1, WFO BZ gleicht zum 2:2 aus, 3. Penalty von Gröden auch makellos verwandelt, 3:2 für Gröden. St. Ulrich wird 2018 Landesmeister und die WFO BZ erneut Vizelandesmeister. Für die Chronik: 2015 St. Ulrich Landesmeister - WFO BZ Vize; 2016 und 2017 WFO BZ Landesmeister – St. Ulrich nicht auf dem Podest; 2018 St. Ulrich Landesmeister - WFO BZ Vize.

Preisverteilung Team Mädchendie Mädchenmannschaft

Bei den Mädchen waren eigentlich nur sieben Schulmannschaften beim Turnier eingeschrieben, sodass die Schulsportverwaltung sich für die Spielformel jeder gegen jeden entschied. Somit durften die Mädchen 6 Mal antreten. Etwas ungewohnt hatten die Mädchen den Start verschlafen und begannen das Turnier mit zwei vermeidbaren Niederlagen, was nicht gerade Balsam für die Psyche war. Plötzlich fanden die Mädchen auch ins Spiel und begannen einzelne Spielzüge zu kombinieren und Anweisungen des Lehrers umzusetzen. Langsam konnte man die ersten Früchte ernten und das dritte Spiel mit 2:1 gewinnen. Es folgten Sieg Nummer zwei (6:2), drei (2:1) und vier (6:1). Am Ende des Turniertages schien die WFO BZ Mädchen trotz zweier Niederlagen mit acht Gesamtpunkten an der zweiten Stelle auf. Nur der Sieger, die italienische Privatschule Liceo Toniolo, hatte keine Niederlage (fünf Siege, ein Unentschieden) zu verzeichnen und die restlichen Gegner nahmen sich gegenseitig die Punkte ab. Vizelandesmeister auch die Mädchen. Dieses Unterfangen muss einer Schule erst einmal gelingen. Drei Schulteams in drei verschiedenen Kategorien, zwei Vizelandesmeister und ein dritter Platz. Nur die Kirsche auf der Sahnetorte fehlte heuer. Gratulation!

Aktion Mädchen2018Mädchen in Aktion

vor dem Spiel Mädchenvor den siegreichen Spielen

Für die WFO BZ spielten:

Männliche Junioren

Name

Vorname

Klasse

Öhler

Manuel

3A SP

Brunner

Alexander

4A SP

Erschbamer

Franz

4A SP

Mair

Lukas

4A SP

Paller

Alex

4A SP

Gasser

Raphael

5A SP

Gummerer

Joachim

5A SP

Bradelj

Aron

5B WS

Pichler

Manuel

5B WS

 

Männliche Jugend

Name

Vorname

Klasse

Castlunger

Matthias

1A SP

Rungger

Jonas

1A SP

Uffelmann

Hannes

1A SP

Agovic

Armin

1A WS

Giacomuzzi

Adam

2A SP

Laurencik

Michal

2A SP

Mair

Markus

2A SP

Prast

Jakob

2A WM

 

Mädchen

Name

Vorname

Klasse

     

Schöpfer

Maja

2B WM

Gamper

Anja

3A WM

Eisath

Mara

4 B WS

Ohnewein

Veronika

4 B WS

Ramoser

Laura

4 B WS

Marangoni

Martina

5A SP

Schweigkofler

Julia

5A WS

Zelger

Lena

5B WS

Zelger

Lisa

5B WS

deenfritptrues

Anschrift

WFO - Heinrich Kunter
Guntschnastr. 1 - 39100 Bozen
Tel 0471 281054 -  Fax 0471 282312
Außensitz: Cadornastr. 12a
Tel 0471 261065 - Fax 0471 266025
os-wfo.bozen@schule.suedtirol.it
wfo.bozen@pec.prov.bz.it
Steuernr. 8000 244 0214

In Verbindung bleiben

Zentrum für Information und Beratung - ZIB

zib

Unser ZIB bietet Information und Beratung zu verschiedenen Themen. Weitere Informationen.