An der Dolomitenfront 1914/18

dolomiten14

Ende September brachen die Klassen 4 A-SP und 5 A-SP zu einem Abenteuer in den Bergen auf. "Früh morgens ging es mit dem Bus über das Gadertal zum Valparola Pass", schreiben Andreas Cagol und Noah Dalsass. "Nach knappen zwei Stunden Busfahrt durch die malerisch schöne Landschaft mit frisch angezuckerten Bergen kamen wir endlich an und wurden von einer leichten Schneeschicht und von Prof. Christian Kaufmann mit Erläuterungen zu den Stellungen rund um diesen Pass wachgerüttelt."

 

Dann ging es auch schon los. Mit Bergschuhen - und einige wenige, die bei der Organisation dieses Lehrausfluges wieder einmal aufmerksam zugehört haben, mit schönen weißen Nike-Schuhen - und Helm bewaffnet machten wir uns auf den Weg zum Kriegsschauplatz.

Am Goiginger Stollen angekommen, aktivierten wir unsere Stirn- oder Taschenlampen und damit ausgerüstet wagten wir uns unter der Führung von Prof. Christian Kaufmann und Prof. Verena Rampold in das Dunkel. Wir konnten uns angesichts der Schießscharten und verlassenen Unterkünfte ein gutes Bild davon machen, wie hart der damalige Kriegsalltag für die Soldaten gewesen sein muss.

Als wir den Stollen verließen, ging es noch ein paar Meter weiter zu unserem Pausenplatz. Wir aßen, erholten uns und machten noch ein paar Erinnerungsfotos, bevor es wieder talwärts ging.

Zurück am Startpunkt, teilte sich die Gruppe. Während die Abenteuerlustigen mit Herrn Professor Kaufmann Richtung “Sass de Stria” wanderten, erholte sich der andere Teil der Gruppe am lokalen Gasthof und besichtigte das Museum.

Die Wärme des Gasthofes wurde der Gruppe der Abenteurer zunächst leider nicht gegönnt, da sie von einem plötzlichen Schneefall am Berg überrascht wurde. Trotzdem schaffte es die Gruppe und freute sich schließlich über sonnige Verhältnisse am Gipfel.

Nach dem obligatorischen Gipfelfoto und einem entspannten Abstieg durch die beindruckenden Schützengräben konnte nun auch diese Gruppe die Wärme des Gasthauses genießen.

Der Ausflug war spannend und interessant. Fast unvorstellbar, was die vielfach sehr jungen oder aber schon älteren Gebirgsjäger und Alpini Soldaten an dieser Front geleistet haben.

Andreas Cagol, Noah Dalsass (4 A-SP)

 

dolomiten07

 

dolomiten08

 

dolomiten01

 

dolomiten11

 

dolomiten02

 

dolomiten03

 

dolomiten06

 

dolomiten13

 

dolomiten05

 

dolomiten04

 

dolomiten09

 

dolomiten10

 

dolomiten12

 

dolomiten15

Anschrift

WFO - Heinrich Kunter
Guntschnastr. 1 - 39100 Bozen
Tel 0471 281054
Außensitz: Cadornastr. 12a
Tel 0471 261065
os-wfo.bozen@schule.suedtirol.it
wfo.bozen@pec.prov.bz.it
Steuernr. 8000 244 0214
CUU: UFWMKM

Öffnungszeiten Sekretariat:
MO - FR:  8:00 - 10:45 Uhr
an Schultagen: 14:30 - 16:00 Uhr

insta

linkedin

Prep centre logo CMYK

In Verbindung bleiben

info13

Freie Stellen und Supplenzstellen

Kriterien der Schulführungskraft für die Direktvergabe von freien Stellen und Supplenzstellen: Link

Bewerbung für eine Supplenzstelle

Sie möchten an unserer Schule unterrichten? Bitte tragen Sie sich hier ein: www.blikk.it/supplenz

NEU! Präsentationsvideo WFO.bz

Zentrum für Information und Beratung - ZIB

zib

Unser ZIB bietet Information und Beratung zu verschiedenen Themen. Weitere Informationen.

Logo ProLinguaE farbe rgb

 

pon miur

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.