Von "digital natives" und "digital immigrants"

lehrerkollegium

Ganz den digitalen Medien gewidmet war der Pädagogische Tag an der WFO Heinrich Kunter am 3. Oktober 2017. Harald Angerer vom Bereich Innovation und Beratung des Bildungsressorts, ein ausgewiesener Experte, erläuterte in seinem zweistündigen Referat die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der digitalen Medien im Unterricht. Er sprach auch Probleme, Fehler und Irrtümer an. In der Folge berichteten Prof. Günther Pinggera und Luis Trojer über die ersten Erfahrungen mit dem neuen digitalen Klassenbuch; die Lehrer stellten Fragen. Am Nachmittag wurde dann in den Fachgruppen über die jeweiligen Einsatzmöglichkeiten der digitalen Medien gesprochen.

 

Der Pädagogische Tag an der WFO: Lernen für die Zukunft


Auf das Wie kommt es an: Digitale Medien und Unterricht

„Die Deutschen wollen eine stärkere Digitalisierung in den Schulen“. Mit dieser Schlagzeile wies die „Zeit“ unlängst in einem Artikel auf die Wünsche von Eltern in Deutschland hin. Dass ohne digitale Kenntnisse nichts mehr geht, weiß jeder. Es ist ein wichtiges Thema auch an der Schule, schließlich sollen Schüler und Schülerinnen ja fit für die Arbeitswelt gemacht werden.

Passend dazu wählte die die WFO heuer als Motto für den Pädagogischen Tag das Thema: „Wie digitale Medien im Unterricht einsetzen“ In seinem Einstiegsreferat wies Harald Angerer vom Bereich Innovation und Beratung zuerst auf die zehn Irrtümer in Bezug auf den Einsatz von digitalen Medien im Unterricht hin. Sie sind nicht ein Allheilmittel, aber sinnvoll angewendet, ergänzen sie den Unterricht. Er präsentierte auch Apps und Tools, welche den Unterricht bereichern, welche es möglich machen, bildreich und spannend zu unterrichten und zu präsentieren.

Anschließend beschäftigte sich das Professorenkollegium mit dem digitalen Register, das heuer an der WFO Stift und Papier ersetzt. Auch die Bibliothekseinführung wird heuer an der WFO ganz zeitgemäß mit einer App durchgeführt.

Am Nachmittag setzten sich die einzelnen Fachgruppen mit fachspezifischen, digitalen Themen ihres Unterrichts auseinander. Experten und Expertinnen wie Eva Cescutti, Monika Marinello, Emil Girardi und Trojer Alexander vom Bereich Innovation und Beratung gaben wichtige Impulse.

Vom digitalen Schulbuch bis zu schülergerechten digitalen Hilfsmitteln: Der Pädagogische Tag zeigte, dass das Thema allen am Herzen liegt, dass es wichtig ist, in diesem Bereich fit zu sein: Nur dann hat man auch den Mut zu Fehlern.

Ob „digital natives“ oder „digital immigrants“: Am Ende des aufschlussreichen Tages wussten viele: Es macht das Lernen nicht leichter, sondern anders, die digitalen Medien lösen nicht die analogen ab, sondern sie kommen hinzu und trotz Digitalisierung und Computer: Mehr denn je braucht es dabei auch die Lehrer ( Christian Spannagel)



Das neue digitale Klassenbuch der WFO Bozen

digitales klassenbuch

 

 

deenfritptrues

Anschrift

WFO - Heinrich Kunter
Guntschnastr. 1 - 39100 Bozen
Tel 0471 281054 -  Fax 0471 282312
Außensitz: Cadornastr. 12a
Tel 0471 261065 - Fax 0471 266025
os-wfo.bozen@schule.suedtirol.it
wfo.bozen@pec.prov.bz.it
Steuernr. 8000 244 0214

In Verbindung bleiben

Zentrum für Information und Beratung - ZIB

zib

Unser ZIB bietet Information und Beratung zu verschiedenen Themen. Weitere Informationen.