Tischtennisspielerinnen beginnen Schulsportjahr 2017/18

TT Damen

Nicht wie gewohnt mit den Meisterschaften im Querfeldeinlauf oder Fußball, sondern mit Tischtennis begann für die WFO Bozen das Schulsportjahr 2017/18. Tischtennis deshalb, da die nationale Phase dieser Meisterschaft aus verschiedenen Gründen nicht rechtzeitig im alten Schuljahr 16-17 durchgeführt werden konnte.


Das MIUR (ministero dell'istruzione e università della ricerca - Ministerium für Schule und Wissenschaft) vertröstete die Tischtennisspieler/innen der Schulen auf das neue Schuljahr 17-18, um die Italienmeister in dieser Sportart zu küren.

Leider ergaben sich während der Sommerpause einige Umstellungen, sodass nicht wie ursprünglich geplant die Landesmeister in der Kategorie weibliche Jugend (Romana Paizoni und Martina Delueg) in Formia am Start waren, sondern Ersatz geschwächt andere Schülerinnen in die Bresche sprangen.

Schlussendlich vertraten Martina Delueg (3 A-SP/links), eine Badmintonspielerin, und Laura Unterkalmsteiner (3 A-WM/rechts), aktuell eine Freizeitspielerin, die WFO Bozen im Teambewerb.

 

 ita tt


Die beiden WFP-Schülerinnen wurden wirklich nicht vom Losglück unterstützt. Sei es in der Vorrunde, wie auch in der Zwischenrunde, wurden ihnen jeweils die späteren Italienmeisterinnen zugelost.

In den Vorrundenspielen wurden einige Schulteams laut Tischtennisrangliste (Vereinsspieler) in fünf verschiedenen Kreisen zu vier Teams gesetzt. In Kreis A spielten die Regionalmeisterinnen aus der Lombardei (spätere Italienmeisterinnen), Apulien, Umbrien und Südtirol.

Nach der Vorrunde behaupteten die 2 Mädchen der WFO BZ den dritten Zwischenrang, was ein Stechen zwischen 8 verschiedene Schulteams aus den anderen 4 Kreisen bedeutete. Die dritt- und viertplazierten Teams in einer Zwischenrunde konnten jeweils gegeneinander antreten, um vier Restplätze in der KO-Runde zu erkämpfen. Die Teilnahme an der KO-Runde gelang zwar problemlos, aber der erste Gegner in dieser KO-Runde waren wiederum die späteren Italienmeisterinnen aus der Lombardei.

 

 ita tt 3

 

Die Lombardinnen waren ihrerseits bereits Vizeitalienmeister Juniorinnen 2017 und Italienmeister weibliche Jugend 2017 im Vereinsport (FITET). Im Schulsport durften beide Spielrinnen noch in der Kategorie Jugend gemeinsam antreten. Damit waren die restlichen Gegnerinnen in Papierform bereits chancenlos Italienmeisterinnen zu werden. Auch in der Praxis bestätigten die Schülerinnen aus Falcone (Lombardei) ihre Übermacht.

ita tt 5

 

Die WFO Mädchen kämpften aber dennoch tapfer bis zum letzten Spiel und mit viel Einsatz durch und errangen schlussendlich den beachtlichen 14. Schlussrang in der Teamwertung, wobei zwei Einzelspiele und ein Doppel in die Wertung gelangten. Das Spiel um Platz 13. ging mit 1:2 Punkten gegen die Spielerinnen aus Apulien knapp verloren. In der Vorrunde musste man sich noch gegen dieselben Gegnerinnen mit 0:3 geschlagen geben (Zufallsprinzip oder Lospech?).

 

ita tt 7
Bei den Mädchen siegte die Lombardei vor Sizilien, Kampagnen und Trient. Bei den Burschen gewann Friaul/Julisch/Venetien vor Latium, Trient und Piemont

 ita tt 4die

Sommeröffnungszeiten

Sommeröffnungszeiten des Sekretariats:

von Montag, 09. Juli bis einschließlich Freitag, 17. August 2018 bleibt das Sekretariat der Schule von 8.00 – 12.30 Uhr geöffnet.

deenfritptrues

Anschrift

WFO - Heinrich Kunter
Guntschnastr. 1 - 39100 Bozen
Tel 0471 281054 -  Fax 0471 282312
Außensitz: Cadornastr. 12a
Tel 0471 261065 - Fax 0471 266025
os-wfo.bozen@schule.suedtirol.it
wfo.bozen@pec.prov.bz.it
Steuernr. 8000 244 0214

In Verbindung bleiben

Zentrum für Information und Beratung - ZIB

zib

Unser ZIB bietet Information und Beratung zu verschiedenen Themen. Weitere Informationen.