Journalist und Zeitzeuge: Gerhard Mumelter

mumelter4

Viele Jahre lang lebte er in Rom als freier Journalist, er schrieb für die Welt und die Süddeutsche Zeitung und berichtete im Fernsehen für den ORF. Gerhard Mumelter kennt die italienische Politik und das Geschehen in den zwei Häusern des italienischen Parlaments wie kaum ein Zweiter. Dem redegewandten Journalisten zuzuhören ist immer wieder ein Genuss. Der Bozner spricht aber auch als Zeitzeuge der Südtiroler Nachkriegspolitik. "Ich stamme aus einer politischen Familie, am Mittagstisch waren Gespräche über Politik an der Tagesordnung, Silvius Magnago war mein Patenonkel. Bei der Kundgebung 1957 in Sigmundskron war ich als junger Schüler selbst mit dabei und habe Magnagos Rede mitangehört", sagt der ORF-Journalist, der in der neuen Aula im Außensitz den  Schülerinnen und Schülern der fünf Maturaklassen  Rede und Antwort stand.


Ganz und gar nicht politikverdrossen

Was kann, was soll die Politik? Ein Fachmann, der wie kaum ein anderer Einblick in die italienische Politik hat, begeisterte zwei Stunden lang die Maturaklassen.

Gerhard Mumelter, früher Hörfunkchef des Sender Bozen, freier Journalist, viele Jahre Korrespondent für den österreichischen Standard in Rom, war auf Einladung der Bibliothek zu Gast in der neuen Aula des Außensitzes.

Anschaulich zeigte er die Anomalien der italienischen Politik auf. Inneffizient, das teuerste und das größte Parlament Europas: Die Superlativen in Bezug auf diese Institution belegte Mumelter mit Zahlen und Fakten. Er sprach von der Bedeutung der Lobbys in Italien, vom großen Problem, Reformen, vor allem ein neues Wahlrecht durchzusetzen, von der Überalterung des Parlaments und der Tatsache, dass Gesetze in Italien im Durchschnitt 300 Tage brauchen, um verabschiedet zu werden.

Er ging auf den Populismus in der italienischen Politik ein und beantwortete die zahlreichen Fragen der Schülerinnen und Schüler. Ob Italien in der EU verbleiben würde? Was er von Neuwahlen halte? Wie sich die Fünf Sterne Bewegung einordnen lasse?: Gerhard Mumelter erwies sich als vertiefter Kenner, der schülergerecht einen Blick auf die Wirrnisse der italienischen Politik warf und Schüler und Schülerinnen auch auf das Fach Geschichte und Rechtskunde für die angehende Matura vorbereitete.

mumelter2

Gerhard Mumelter am Rednerpult.

 
mumelter5100 Zuhörer: Die neue Aula im Untergeschoss des Außensitzes.

deenfritptrues

Anschrift

WFO - Heinrich Kunter
Guntschnastr. 1 - 39100 Bozen
Tel 0471 281054 -  Fax 0471 282312
Außensitz: Cadornastr. 12a
Tel 0471 261065 - Fax 0471 266025
os-wfo.bozen@schule.suedtirol.it
wfo.bozen@pec.prov.bz.it
Steuernr. 8000 244 0214

In Verbindung bleiben

Zentrum für Information und Beratung - ZIB

zib

Unser ZIB bietet Information und Beratung zu verschiedenen Themen. Weitere Informationen.