Großes Interesse an der Futurum 2016

futurum91

Großer Andrang herrschte an den ersten zwei Tagen der Bildungsmesse Futurum an den Ständen der WFO Bozen. Die Handelsoberschule Heinrich Kunter war mit ihren vier Fachrichtungen Wirtschaft und Marketing (WM), Wirtschaft und Sprachen (WS), Wirtschaft und Sport (SP) und Wirtschaftsinformatik (WI) gleich auf vier Infoständen vertreten. Im Bild drei Schülerinnen der 5 A-WS, Lisa Gasser, Franziska Tirler und Sheela Orgler, sowie Prof. Martina Verant (von links) an einem der vier Stände. Am Rande der Bildungsmesse fand im Sheraton die traditionelle MINT-Tagung statt. Auch an die 150 Schülerinnen und Schüler der WFO nützten die Gelegenheit und holten sich Infos und Tipps zu den Studien und Berufsaussichten der MINT-Fächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik.

 

Die Futurum 2016 vom 29. September bis zum 1. Oktober 2016 vermittelt umfassende Informationen über den Bildungs- und Berufsweg von der Oberstufe über die Hochschulbildung bis zur Weiterbildung. Heuer ist die Bildungsmesse in die Bereiche Berufsschule und Oberschule, Universitäten, Weiterbildung sowie Information und Beratung gegliedert.

Die Berufs- und Oberschulen präsentieren sich auf drei sogenannten Bildungssäulen: Gymnasien, Fachoberschulen und Berufsschulen. Die WFO Bozen ist an den Ständen der Wirtschaftsfachoberschulen vier Mal vertreten.

Die Futurum 2016 hat informativen und orientierenden Charakter. Sie sensibilisiert die Südtiroler Bevölkerung für den hohen Stellenwert von Bildung in unserer Gesellschaft und zeigt Bildungswege von der Berufs- und Oberschule bis zur Hochschule und der Weiterbildung auf.

Im Rahmen der Futurum 2016 findet auch die Landesmeisterschaft "Berufe im Wettbewerb 2016, world skills Italy 2016" statt.

Die Bildungsmesse wendet sich an alle drei Sprachgruppen in Südtirol. Sie will insbesondere folgende Personengruppen erreichen, wobei es zu beachten gibt, dass die Bildungsmesse nur alle zwei Jahre stattfindet:
Schüler und Schülerinnen der Mittelschulen (insbesondere 2. und 3. Klassen)
Schüler und Schülerinnen der Oberstufe (insbesondere 4. und 5. Klassen)
Eltern
Lehrpersonal
Studierende
alle an Bildung und Weiterbildung interessierte Menschen
 


futurum93
Für die WFO Bozen im Einsatz: Lena Zelger, Daniel Cleva, Moritz Ebner und Lisa Zelger (v. l.).

 

 

futurum95

Am Stand der Wirtschaftsinformatik: Pascal Mayr und David Ralser (von links).

 

futurum96

Die Futurum 2016 fand nach zwei Jahren wieder im Messegebäude in Bozen Süd statt.

 

futurum94

Zweitklässler auf Informationssuche: Im Bild Leon von der Mittelschule Eppan.

 

Die traditionelle MINT-Tagung wurde mit zwei Einführungsvorträgen von Ing.in Arianna Guidiceandrea, „Wie sieht ein Baumstamm von innen aus? Microtec's Entwicklung des weltweit ersten Inline CT-Scanners“, und Ing. Roberto Biasi, „Grandi specchi deformabili per osservare meglio l'universo”, eröffnet. Die Schülerinnen und Schüler erhielten hier einen höchst interessanten Einblick in die Tätigkeit der beiden Südtiroler Hochtechnologie-Unternehmen, die beide weltweit tätig sind.

Anschließend hatten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, sich bei verschiedenen Gesprächsrunden zu den Themenbereichen Mathematik/Informatik, Naturwissenschaften und Technik zu informieren und Fragen an Experten des jeweiligen Bereiches zu stellen.


futurum92

Die 433 Sitzplätze im vergrößerten Saal des Sheraton waren bei der MINT-Tagung bis auf den letzten Platz gefüllt.

 

futurum97

Viel Beifall gab es für die beiden Hauptreferenten der MINT-Tagung, Arianna Giudiceandrea (Microtec) und Roberto Biasi (Microgate).

 

deenfritptrues

Anschrift

WFO - Heinrich Kunter
Guntschnastr. 1 - 39100 Bozen
Tel 0471 281054 -  Fax 0471 282312
Außensitz: Cadornastr. 12a
Tel 0471 261065 - Fax 0471 266025
os-wfo.bozen@schule.suedtirol.it
wfo.bozen@pec.prov.bz.it
Steuernr. 8000 244 0214

In Verbindung bleiben

Zentrum für Information und Beratung - ZIB

zib

Unser ZIB bietet Information und Beratung zu verschiedenen Themen. Weitere Informationen.