Philipp Augschöll gewinnt Italienisch-Olympiade

image 2

Für ein Topergebnis sorgte Philipp Augschöll von der 4 A-WI (im Bild links) bei der Italienisch-Olympiade (Landeswettbewerb Italienisch als Zweitsprache) in Brixen. Der Wirtschaftsinformatik-Schüler aus Bozen sicherte sich unter insgesamt 61 Teilnehmerinnen und Teilnehmern den Sieg im Triennium. Beste des Bienniumus war Lisa Verginer aus dem Gadertal (Mitte). Im Bild rechts Schulamtsleiter Peter Höllrigl mit den beiden Preisträgern, die nun zur Italienmeisterschaft fahren werden.

 
Der Bericht des Landespresseamts

Lisa Verginer und Philipp Augschöll sind die Gewinner des Landeswettbewerbs der Olympiade Italienisch als Zweitsprache, die am 3. März an der Fachoberschule für Grafik und Kommunikation in Brixen „Julius und Gilbert Durst“ über die Bühne gegangen ist. Teilgenommen haben 61 Schülerinnen und Schüler des Bienniums und Trienniums der Oberschule und der Berufsschule.

Die Schülerinnen und Schüler stellten ihr Wissen zur italienischen Sprache und Kultur unter Beweis. Dreißig Aufgabenstellungen zur italienischen Sprache und Kultur waren zu bewältigen, dann standen die Gewinnerinnen und Gewinner des Landeswettbewerbs der Olympiade Italienisch als Zweitsprache fest.

In der Kategorie Junior des Bienniums der Oberschule überzeugte Lisa Verginer vom Sprachengymnasium des Oberschulzentrums der ladinischen Ortschaften in Stern/Abtei, gefolgt von Matteo Polito (Gewinner der vorjährigen Ausgabe) und Martin De Giampietro.

Philipp Augschöll von der Wirtschaftsfachoberschule „Heinrich Kunter“ in Bozen gewann in der Kategorie Senior des Trienniums der Oberschulen vor Philipp Rossi und Chiara Graziani.

Beide Gewinner dürfen am nationalen Finale der Italienischolympiade des MIUR (Ministero dell’Istruzione, dell’Università e della Ricerca) vom 17. bis 19. März in Rom teilnehmen.


Neben der Siegerin und dem Sieger haben weitere 18 Schülerinnen und Schüler sehr gut abgeschnitten:

Triennium

Berufs- und Fachschulen:
Daniel Hofer, Fachschule für Land- und Forstwirtschaft "Fürstenburg", Mals
Manuèl Tinti, Landesberufsschule für Handel, Handwerk und Industrie "Chr. J. Tschuggmall", Brixen
Anna Moroder, Fachschule für Land- und Forstwirtschaft "Fürstenburg", Mals

Fachoberschulen:
Elena Moroder, Wirtschaftsfachoberschule der ladinischen Ortschaften "Raetia", St. Ulrich in Gröden
Mattia Vannini, Fachoberschule für Grafik und Kommunikation "Julius und Gilbert Durst", Brixen
Ivan Mattei, Technologische Fachoberschule "Max Valier", Bozen

Gymnasien:
Philipp Rossi, Klassisches Gymnasium der Franziskaner, Bozen
Chiara Graziani, Sprachengymnasium "Nikolaus Cusanus", Bruneck
Davide Olivetti, Realgymnasium Bozen

Biennium

Berufs- und Fachschulen:
Diego Soppelsa, Landesberufsschule für Handel, Handwerk und Industrie "Chr. J. Tschuggmall", Brixen
Anastasia Cerenzia, Landesberufsschule für Handel, Handwerk und Industrie "Chr. J. Tschuggmall", Brixen
Mattia de Bacco, Fachschule für Land- und Forstwirtschaft "Fürstenburg", Mals

Fachoberschulen:
Martin De Giampietro, Technologische Fachoberschule "Max Valier", Bozen
Jordi Triulzi, Wirtschaftsfachoberschule der ladinischen Ortschaften "Raetia", St. Ulrich in Gröden
Liam Zanettini, Technologische Fachoberschule "Max Valier", Bozen

Gymnasien:
Matteo Polito, Realgymnasium Bozen
Francesco Pellegrini, Klassisches Gymnasium der Franziskaner, Bozen
Laura Stimpfl, Klassisches, Sprachen- und Kunstgymnasium "Walther von der Vogelweide", Bozen


Im Bild einige der 61 Teilnehmer des Landesfinales in Brixen.

augschoell2

Bei der Siegerehrung dieses größten Schulwettbewerbs Südtirols (27 teilnehmende Schulen, 800 Schülerinnen und Schüler) waren zahlreiche Gäste und Ehrengäste vertreten. Neben den verantwortlichen Lehrpersonen der teilnehmenden Schulen waren Schulamtsleiter Peter Höllrigl, die Schulinspektorin für die Zweite Sprache Italienisch, Laura Cocciardi, der Vertreter der Landesberufsschulen, Markus Costabiei, der Präsident der „Società Dante Alighieri“ in Bozen, Giulio Clamer, verschiedene Schuldirektorinnen und Schuldirektoren, die Kulturreferentin der Gemeinde Brixen, Monika Leitner, und viele andere zugegen.

Krönender Abschluss war der gemeinsame Chor von Schülerinnen und Schülern, Lehrpersonen und Gästen, die gemeinsam das Lied "Azzurro" von Adriano Celentano anstimmten, begleitet von der Gitarre des Schuldirektors und Hausherrn Simon Raffeiner.

 

 

Congratulazioni!

I nostri più sentiti complimenti a Philipp Augschöll della 4 A-WI, che lo scorso 3 marzo si è classificato primo alla finale provinciale delle Olimpiadi d'italiano nella categoria Senior (secondo biennio e 5°anno). Nella prova, che prevedeva 30 quesiti sulla lingua e cultura italiana, Philipp ha saputo imporsi sui finalisti degli altri istituti superiori della provincia, conseguendo l´ambito riconoscimento.

Particolarmente emozionante è stata la fase della premiazione, svoltasi alla presenza dell´Ispettrice di lingua italiana Laura Cocciardi e dell´Intendente scolastico Peter Höllrigl.

Tra i vari premi che gli sono stati conferiti, merita una menzione l'opportunità di partecipare alla finale nazionale a Roma e ai relativi festeggiamenti cui presenzierà anche il Ministro dell'Istruzione.

Ribadiamo quindi i nostri complimenti a Philipp, che con questa vittoria fa onore al nostro istituto e ci ricorda quanto sia importante l'apprendimento della seconda lingua.

Giuliana Regazzi

 

 

 

Sommeröffnungszeiten

Sommeröffnungszeiten des Sekretariats:

von Montag, 09. Juli bis einschließlich Freitag, 17. August 2018 bleibt das Sekretariat der Schule von 8.00 – 12.30 Uhr geöffnet.

deenfritptrues

Anschrift

WFO - Heinrich Kunter
Guntschnastr. 1 - 39100 Bozen
Tel 0471 281054 -  Fax 0471 282312
Außensitz: Cadornastr. 12a
Tel 0471 261065 - Fax 0471 266025
os-wfo.bozen@schule.suedtirol.it
wfo.bozen@pec.prov.bz.it
Steuernr. 8000 244 0214

In Verbindung bleiben

Zentrum für Information und Beratung - ZIB

zib

Unser ZIB bietet Information und Beratung zu verschiedenen Themen. Weitere Informationen.