Drei Haubenköche im Team mit den WI-Schülern

haubenkoeche

Einen gewaltigen Presserummel erlebte die Gärtnerei Schullian bei der Vorstellung der  Sozialgenossenschaft "Salvia", die unter kräftiger Mithilfe der WFO-Klasse 4 A-WI ins Leben gerufen wurde. Das Projekt, das u.a. von den Südtiroler Sterneköchen Anna Matscher, Herbert Hintner und Norbert Niederkofler (im Bild v. l.) unterstützt wird, gibt Jugendlichen mit Beeinträchtigung die Möglichkeit, in einer Gärtnerei zu arbeiten und dabei verschiede Pflanzen-, Kräuter- und Gemüsesorten aufzuziehen. Teilweise werden diese vor Ort in der Gärtnerei Schullian verkauft, teilweise aber auch an die gehobene Gastronomie Südtirols geliefert.

 

Salvia: Eine besondere Genossenschaft

(von Markus Kirchler)

Das Recht auf Arbeit steht zwar in der Verfassung, in wirtschaftlich schwierigen Zeiten ist dieses Recht aber nicht viel mehr wert als das Papier, auf dem es steht. Das gilt in besonderem Maße für Menschen mit Beeinträchtigung. Aus diesem Grunde wurde am 19. Dezember 2013 in Bozen die Sozialgenossenschaft "Salvia" gegründet.       

Zwei Monate später, am 13. Februar 2014, wurde die Genossenschaft auf einer Pressekonferenz in der Gärtnerei Schullian den Medien vorgestellt. Viele Journalisten der Südtiroler Medien waren erschienen, um sich über das Konzept und den Zweck der Genossenschaft zu informieren.

Erklärtes Ziel von "Salvia" ist es, für Jugendliche mit Beeinträchtigung eine vernünftige Arbeitseingliederung zu finden. Die jungen Menschen werden in den zur Verfügung gestellten Flächen der Gärtnerei Schullian Pflanzen und Kräuter aufziehen, die dann in erster Linie von der Gärtnerei vertrieben werden.

Zu den Hauptabnehmern der Produkte gehören aber auch die Südtiroler Haubenköche Anna Matscher, Herbert Hintner und Norbert Niederkofler, die ebenfalls zu den Gründungsmitgliedern von "Salvia" zählen. Sie werden spezielle Gemüse- und Kräutersorten aus den Salvia-Gärten in ihr Produktsortiment aufnehmen.

Die Jugendlichen erhalten nebenbei die Möglichkeit, den erfahrenen Kochprofis über die Schulter zu schauen und gemeinsam mit ihnen Gerichte mit den Produkten von "Salvia" vorzubereiten. Neben den drei Sterneköchen befinden sich auch Ärzte, Pädagogen, Unternehmer, Biobauern sowie Eltern von betroffenen Jugendlichen unter den Gründungsmitgliedern.



4a-wi
Die Klasse 4 A-WI mit Prof. Inge Mahlknecht, die das Projekt initiert hat.


Die Mitarbeit der Klasse 4 A-WI am Projekt "Salvia"

Sehr engagiert in der Genossenschaft war die Klasse 4 A-WI der WFO Bozen rund um Prof. Inge Mahlknecht, die selbst zu den Gründungsmitgliedern von "Salvia" zählt. Im Rahmen des internationalen „EDUCA-COOP“-Wettbewerbs betreuten die Schüler die Genossenschaft mit ihren Ideen.

Die WI-Schüler wählten u.a. den Namen aus, entwarfen das Logo und gestalteten einen Flyer und die Webseite (www.salvia.bz.it) für die Genossenschaft. Einige Schülerinnen und Schüler kümmerten sich auch um deutsche und italienische Texte für die Pressekonferenz. Nebenbei richteten sie eine Seite auf Facebook ein. Damit ist die Sozialgenossenschaft auch in den sozialen Netzwerken präsent.


 
foto
Einige der Gründungsmitglieder der neuen Genossenschaft.
 
 
schullian
Großer Andrang in der Gärtnerei Schullian bei der Pressevorstellung.


Der Artikel in der Tageszeitung "Dolomiten" vom 14. Februar 2014.
dolomiten
 
Der Bericht in der "Südtiroler Tageszeitung" vom 14. Februar 2014
salvia



deenfritptrues

Anschrift

WFO - Heinrich Kunter
Guntschnastr. 1 - 39100 Bozen
Tel 0471 281054 -  Fax 0471 282312
Außensitz: Cadornastr. 12a
Tel 0471 261065 - Fax 0471 266025
os-wfo.bozen@schule.suedtirol.it
wfo.bozen@pec.prov.bz.it
Steuernr. 8000 244 0214

In Verbindung bleiben

Zentrum für Information und Beratung - ZIB

zib

Unser ZIB bietet Information und Beratung zu verschiedenen Themen. Weitere Informationen.