50% wählen ein Studium, 32% die Arbeit

5c ws

140 Maturantinnen und Maturanten der WFO Bozen (im Bild die Klasse 5 C-WS) holten sich am 5. Juli 2014 bei der traditionellen Absolventenfeier in der Aula Magna ihr Maturadiplom ab. 70 von ihnen (exakt 50%) haben sich daraufhin für ein Studium entschieden, 45 (32%) nahmen in der Zwischenzeit eine Arbeitsstelle an. Dies ergab eine Untersuchung, die Prof. Peter Prinoth im Dezember 2014 durchführte. 20 Schülerinnen und Schüler (14%) sind derzeit auf Reisen oder machen ein Auslandsjahr bzw. soziales Jahr. Nur drei WFO-Absolventen (2%) sind trotz der schwierigen Zeiten noch auf Arbeitssuche.


Die erstmals in dieser Art durchgeführte Umfrage erbrachte einige interessante Ergebnisse. So ist der Anteil der Schüler, die ein Studium ergreifen, überraschend hoch, zumal auch einige Schüler, die noch auf Reisen sind, ein Studium ins Auge fassen.

Bemerkenswert sind auch die Ergebnisse bezüglich Studienort und Studienwahl, wobei insbesondere die hohe Zahl für Wien (15) ins Auge sticht.  21 Maturanten entschieden sich für ein Studium in Innsbruck, 11 für Bozen. WFO-Schüler sind heuer auch an Universitäten in Mailand, Rom, Pisa, Graz, Nürnberg, Friedrichshafen und Los Angeles eingeschrieben.

Studienorte
21 Innsbruck
15 Wien
11 Bozen
4 München
3 Verona
3 Brixen
2 Bologna
2 Bruneck

5b eu

Die Klasse 5 B-EU mit Klassenvorstand Helene Zelger bei der Absolventenfeier.

 
Studienwahl
29 Wirtschaft
5 Tourismus
4 Jus
4 Politikwissenschaften
4 Bildungswissenschaften
3 Informatik
2 Publizistik
2 Biologie
2 Translationswissenschaften
2 Gesundheitsberufe (Claudiana)
2 Sprachwissenschaften

Nicht unerwartet führen die Wirtschaftsstudien (29) hier klar die Wertung an. Dahinter folgen Tourismus, Jus, Politikwissenschaften und Bildungswissenschaften mit 5 bzw. 4 Studenten. Einzelne Nennungen gab es auch für Sport, Bodenkultur, Philosophie, Lebensmitteltechnologie, Umweltsystemwissenschaft, Ingenieurswissenschaft, Psychologie und Ernährungswissenschaften. Ein Schüler macht eine Regisseur-Ausbildung in Los Angeles.

 

5a

 Die Klasse 5 A-EU, gemeinsam mit der 5 B-EU die letzte Klasse der ausgelaufenen Fachrichtung Brocca.

 

Arbeit

45 Absolventen der acht Maturaklassen des Jahres 2013/14 - dies entspricht einem Anteil von 32% - waren im Dezember 2014 in der Arbeitswelt tätig. Wie gut die Arbeitschancen mit dem WFO-Abschluss trotz anhaltender Wirtschaftskrise sind unterstreicht die Tatsache, dass sechs Monate nach der Matura nur drei Schülerinnen und Schüler noch auf Arbeitssuche waren.

Einige Ex-WFO-ler haben auch schon Arbeit gewechselt, die Situation ändert sich hier fortlaufend. Nur von zwei der 140 Maturanten konnte die derzeitige Arbeits- bzw. Studiensituation nicht ausfindig gemacht werden.

 

sp

Die Sportklasse 5 A-SP des letzten Schuljahres.

 

Zwischenlösungen

Immer beliebter werden die Auslandsaufenthalte, vor allem in Australien, aber auch in anderen Ländern in Übersee (Neuseeland, Ecuador, Argentinien, Thailand, Vietnam). Die Schüler entscheiden sich zumeist für ein halbes Jahr bzw. ein ganzes Jahr für eine lange Reise bzw. einen Arbeitsaufenthalt im Ausland.

 

magda und sabine

Vergnügen sich seit zwei Monaten im derzeit hochsommerlichen Australien (von links): Magdalena Gasser, Sabine Kuppelwieser (beide 5 A-WS) und Anna Rier.


 

 

 

Neueste Fotos aus unserer Fotogalerie

Es sind keine Bilder in der Galerie vorhanden, die angezeigt werden können.